Oberpfälzer Handwerksmuseum in Rötz

Das Oberpfälzer Handwerksmuseum Rötz-Hillstett im Waldmünchner Urlaubsland, liegt landschaftlich reizvoll am Eixendorfer See im Schwarzachtal auf dem Gelände des ehemaligen Hillstetter Bahnhofs.

Zu Beginn des Rundgangs,

durch die Freilichtanlage,

  • erinnert eine Dampflokomotive der Baureihe 64 aus dem Jahr 1934 an die ehemalige Eisenbahnlinie Neunburg vorm Wald/Rötz.

In den Schauräumen

des Museumsgebäudes, werden zwanzig Handwerksberufe in der Übergangszeit vom manuell betriebenen Handwerk zu Mechanisierung und Industrialisierung gezeigt.

  • Die eingerichteten Werkstätten zeigen dem Besucher, unter welchen Umständen Handwerker in den ersten Jahren des 20. Jahrhunderts gearbeitet und gelebt haben.

Ein weiteres Gebäude

  • im Museumsgelände beherbergt ein Dampfsägewerk.

Zum Vergleich kann man gleich nebenan,

eine von Wasserkraft betriebene Schneidsäge, die alte Saxlmühle, besichtigen.

  • Sie hat ein einfaches Einblatt-Gatter zum Schneiden von Balken und Brettern.

Um eine Hammerschmiede

bei Seebarn im heutigen Stauseebereich vor den Wasserfluten zu retten,

  • ließ die Stadt Rötz die gesamte Schmiede abtragen und auf dem Museumsgelände wieder neu aufbauen.

Zum Abschluss des Rundgangs

empfiehlt sich eine Einkehr in der Museumsschänke Salzfriedlhof.

  • Dieses Waldlerhaus ist in Blockbauweise errichtet und hat ein für diesen Haustyp charakteristisches flaches Satteldach mit großem Dachüberstand. Es war früher in Besitz eines Salzhändlers, der mit Gespannen nach Reichenhall fuhr und die Oberpfalz mit Salz belieferte.

Öffnungszeiten und Eintrittspreise: finden Sie auf der Homepage bei den Adress-Daten!

Anreise:

Adresse

Oberpfälzer Handwerksmuseum
Hillstett 52
92444 Rötz
Telefon +49 (0)9976/1482
Fax +49 (0)9976/9411-99
poststelle@roetz.de
» Homepage

Alle Gastgeber

Reisedatum nicht bekannt

Detailsuche