984

Straub Artglas in Lindberg

In Lindbergmühle (Gemeinde Lindberg) entstand im Jahre 1998 STRAUB Artglas. Der Glasveredler Franz Straub erlernte den Beruf des Hohlglasfeinschleifers bei Klokotschnik in Zwiesel und absolvierte eine Umschulung zum Glasgraveur bei JOSKA-Kristall in Bodenmais, wo er bis 1998 als Graveur und im Design tätig war.

Glaskünstler-Familie Straub

  • Die größte Bekanntheit erlangte Franz Straub durch das Anfertigen von Schnupftabakgläsern die auch heute noch einen großen Teil seiner Arbeiten ausmachen.
  • Die Produktpalette von STRAUB Artglas erstreckt sich vom veredeltem Gebrauchsglas (Gravuren, Schliffe, Sandstahltechnik) bis hin zur Glaskunst. Franz Straub ist seit 2000 ein fester Bestandteil des Christkindlesmarket in Chicago.
  • Seit der Firmengründung ist Franz Straub beim Verein Gläserner Winkel Mitglied (1. Vorsitzender). Die Produkte von Straub Artglas sind in der Galerie des Gläsernen Winkels im Zwiesel-Kristallglas-Werkverkaufs, im Geschäft in Lindbergmühle, sowie in den jährlich stattfindenden Glaskunstausstellungen in Zwiesel (Glasmesse, Glastage) zu sehen.
  • Seit 2001 ist auch seine Ehefrau Karin Straub im Betrieb tätig. Sie arbeitet zum grössten Teil in der Fusingtechnik aber auch auf dem Gebiet der Glasmalerei.

Die wichtigsten Erfolge

  • Gletscherprise Glaskunstpreis 1998, 2000, 2001, 2002 und 2006 (Franz Straub),
  • Gletscherprise Glaskunstpreis 2002, 2008 (Karin Straub),
  • Teilnahme bei der Internationalen Handwerksmesse in Botzen sowie bei mehreren Handwerksmessen in München,
  • Teilnahme bei allen Glaskunstausstellungen in Zwiesel seit 1998 sowie beim Zwieseler Buntspecht 1999, 2001,
  • seit 2000 jährlich mitwirkender beim größten amerikanischen Weihnachtsmarkt in Chicago.
Anreise:

Adresse

Straub Art Glas
Lindbergmühle 5
94227 Lindberg
Telefon +49 (0)9922/60372 - Mobil +49 (0)170/5363060
Fax +49 (0)9922 / 609159
info@straub-art-glas.de
» Homepage

Alle Gastgeber

Reisedatum nicht bekannt

Detailsuche