Buchen

Der Countdown läuft – am 3. März beginnt die Eisstock Weltmeisterschaft 2020 in Regen

Die Olympiakader-Vorsitzende (OK-Vorsitzende) Manuela Hallhuber berichtet, was die letzten Wochen und Monate bereits passiert ist.

Das größte Mammutprojekt war sicherlich der Bau der Weitschießbahn, die in unmittelbarer Nähe zum Eisstadion Regen entsteht. Über 2.500 Tonnen Auffüllmaterial, fast 300 Maschinenstunden und zwei Wochen Bauzeit waren notwendig, um den Untergrund für die 120 Meter lange Kunsteisbahn, die in drei Wochen verlegt wird, vorzubereiten. „Ohne die großartige Unterstützung der beteiligten Firmen und Helfer wäre das alles gar nicht möglich gewesen“, so die OK-Chefin. Um den fast 150 startenden Weitschützen optimale Wettkampfbedingung zu garantieren, wird über die Bahn ein Zelt aufgebaut und im Inneren eine Tribüne für die erwarteten Zuschauer aufgebaut.

Der Ticketverkauf hat bereits begonnen

Apropos Zuschauer – auch der Ticketverkauf läuft seit 01.11. auf Hochtouren. Die Tageskarten für die Finaltage sind fast ausverkauft, auch die Dauerkarten für beide Wettkampfwochen sind nur noch in begrenzter Anzahl vorhanden. „Momentan schaut es so aus, als wenn die Österreicher eine Heim-WM erleben, da viele Tickets bereits ins Nachbarland verkauft wurden.“ Allerdings hofft Manuela Hallhuber, dass sich nach den beiden nächsten Wochenenden, an denen der Deutsche Eisstock Verband seine Ausscheidungen für die Welt- und Europameisterschaften spielt, auch die deutschen Fans Karten besorgen. Spannend und für Furore dürften diese Ausscheidungen, die im Regener Eisstadion stattfinden, allemal sorgen.

Namhafte Teilnehmer

Bei der Qualifikation für die WM im Zielwettbewerb der Herren tritt nächstes Wochenende kein geringerer als Thomas Elsenberger vom EC Saßbach an. Der Routinier will es in Regen nochmal wissen und sich nach einigen Versuchen doch noch den Weltmeistertitel schnappen. Dass Regen ein gutes Pflaster für den Saßbacher ist, hat er bereits 2009 bewiesen, als er dort Europameister wurde. Auch bei den deutschen Weitenjäger entscheidet sich nächstes Wochenende wer für Deutschland an den Start geht. Hier will der Lokalmatador Michael Späth vom FC Altrandsberg nicht nur bei den Junioren angreifen, sondern sich auch einen Startplatz für die Herrenwertung sichern.

29 Nationen haben sich bisher beim internationalen Verband angemeldet. Neben den Eisstock-Hochburgen Deutschland, Österreich und Italien sind erstmals auch Argentinien, Gabun und China vertreten. Die australische Juniorenmannschaft kommt bereits nächstes Wochenende nach Regen und hält dort ein Trainingslager ab.

Damit die 600 Sportler während der Wettbewerbe genügend Rückzugsraum haben, werden auf Teilen des Parkplatzes Container aufgestellt. Der Rest dient als Parkplatz für die zahlreichen Helfer und Spieler. Daher wird es einen Shuttle Service von den öffentlichen Parkplätzen an der Tierzuchthalle und beim Freibad zu den Wettkampfstätten geben.

Die offzielle Eröffnung am 03.03.2020

Am 03.03.2020 wird die 56. Europameisterschaft der Jugend U16 und U19 und die 6. Weltmeisterschaft der Junioren/innen um 18 Uhr offiziell eröffnet.

Nähere Infos und Tickets unter www.icestock2020.de