Kostenlose Führungen und Angebote für Familien im Nationalpark Bayerischer Wald

Der Nationalpark bietet ein kostenloses Ferienprogramm für Familien mit Kindern ab fünf Jahren.

In den Sommerferien raus in den wilden Wald

Bei unterschiedlichen Veranstaltungen ist für Familien mit Kindern ab fünf Jahren ein buntes Programm geboten.

Beim Workshop „WaldArt – entdecke Natur durch die Linse!“  am Montag, 2., 16., und 30. August, werden Figuren aus Dingen gestaltet, die die Teilnehmer selbst im Wald finden. Die Figuren setzt die Gruppe dann unter Anleitung gekonnt in Szene. Schnell wird dabei klar, wie man beim Fotografieren mit der Perspektive spielen kann, damit eine bestimmte Wirkung erzielt wird. Wer will, kann am Ende eine Postkarte mit seinem schönsten Bild mit nach Hause nehmen. Los geht’s jeweils um 14 Uhr am Eingang vom Haus zur Wildnis. Für die etwa zweistündige Veranstaltung muss ein eigenes Handy oder eine eigene Kamera mitgebracht werden.

Am Montag, 9. und 23. August, laden die Teilnehmer am Freiwilligen Ökologischen Jahr alle Familien von 14 bis 16 Uhr zu den Olympischen Sommerspielen bzw. zu einem Sommerfest der Tiere in das Waldspielgelände in Spiegelau herzlich ein. Es gibt verschiedene Aktionen, Spiele und Wettkämpfe, in denen man viele Punkte sammeln kann, um Olympiasieger 2021 im Waldspielgelände zu werden oder einen lustigen und aufregenden Nachmittag dort zu verbringen. Treffpunkt ist der Eingang des Waldspielgeländes. Die Veranstaltungen dauern etwa zweieinhalb Stunden.

Unter dem Motto „Waldspürnasen unterwegs“ sind Familien mit Kindern im Alter von sieben bis zehn Jahren immer dienstags um 14 Uhr ins Hans-Eisenmann-Haus im Nationalparkzentrum Lusen eingeladen. Es geht darum, den Nationalparkwald zu entdecken und zu erforschen. Außerdem werden Kunstwerke in die Natur gebaut und die Tiere im Tier-Freigelände Neuschönau besucht. Die Veranstaltung dauert drei Stunden und findet vom 3. August bis 7. September immer dienstags statt.

Raus in den Wald und die Natur erleben heißt es auch beim Programmpunkt „Waldabenteuer für Familien“ im Waldspielgelände in Spiegelau. Die Veranstaltung findet bis 8. September immer mittwochs von 14 bis 16 Uhr statt.

Ein „Waldentdecker-Erlebnisnachmittag“ findet für Familien mit Kindern im Alter von fünf bis zehn Jahren im Nationalparkzentrum Falkenstein statt. In den Nationalparkwäldern gibt es viel zu erleben und zu erforschen. Bei Spielen und Aktionen lernen Eltern und Kinder Einiges über die Natur und die Tiere, die im Nationalpark leben. Entdeckt werden können manche davon auch bei einem Abstecher ins Tier-Freigelände. Die Veranstaltung findet vom 5. August bis 9. September immer donnerstags um 14 Uhr statt. Treffpunkt ist der Eisenbahntunnel in Ludwigsthal. Die Zugankunft aus Zwiesel wird abgewartet.

Entlang des Kolbersbaches gibt es jeden Freitag bis zum 10. September beim Familienabenteuer am Bach viel Spannendes und Interessantes zu sehen. Die Teilnehmer beobachten das vielfältige Leben im und am Wasser, entdecken Spuren des Bibers und lassen selbst gebastelten Schiffe mit der Strömung schwimmen. Treffpunkt für die knapp dreistündige Führung ist um 10.30 Uhr an der Brücke über den Kolbersbach in Lindbergmühle. Falls vorhanden bitte Gummistiefel anziehen.

Eine digitale Schnitzeljagd mit GPS-Geräten führt an den Samstagen, 7. August und 4. September, querfeldein durch den Nationalpark. Mit tatkräftiger Unterstützung der Junior Ranger navigieren die Teilnehmer mithilfe von Koordinaten durch den Wald. Nebenbei erfährt die Gruppe bei spannenden Spielen jede Menge über den ältesten deutschen Nationalpark. Und am Ende der Tour wartet natürlich ein Schatz! Die knapp vierstündige Tour für Familien mit Kindern ab zehn Jahren startet um 13 Uhr am Eisenbahntunnel beim Parkplatz des Nationalparkzentrums Falkenstein.

Anmeldung & Kontakt

Bei allen Erlebnisnachmittagen im Freien sollten die Teilnehmer unbedingt wetterfeste Kleidung inklusive passendem Schuhwerk dabeihaben. Um die Abstandsregelungen einhalten zu können, ist die Teilnehmerzahl auf 20 Personen beschränkt.
Zudem ist eine Anmeldung beim Nationalpark-Führungsservice (0800 0776650) möglichst frühzeitig, spätestens jedoch einen Tag vorher, erforderlich.

  • Die Kosten für alle Aktionen trägt die Nationalparkverwaltung.
  • Der Treffpunkt für die Veranstaltungen im Nationalparkzentrum Lusen ist stets an der Infotheke des Hans-Eisenmann-Hauses.
  • Alle Infos gibt’s auch online unter www.nationalpark-bayerischer-wald.de/aktuelles