Buchen

Städte & Orte Naturpark Oberer Bayerischer Wald

Von A wie Arnschwang bis Z wie Zandt - entdecken Sie die Städte und Orte im Naturpark Oberer Bayerischer Wald.

Arnschwang

Arnschwang, das Tor zum Hohen-Bogen-Winkel beging erst 1995 seine 1200-Jahrfeier. Urlaub in Arnschwang und seinen Ortsteilen zwischen den Bayerwaldbergen, Gibacht und Hohenbogen, bietet gleichzeitig Urlaub auf dem Lande und lässt das Leben in einem Dorf erfahren. Im fischreichen Chamb-Fluss spiegelt sich die alte Kirche zu Ehren des Hl. Martin, weithin sichtbar Mittelpunkt des Urlaubsortes.

Arrach

Im staatlich anerkannten Luftkur- und Wintersportort Arrach mit seinen Ortsteilen Haibühl und Ottenzell verbringt man nicht nur im Sommer einen außergewöhnlichen und erlebnisreichen Urlaub, auch im Winter erwartet den Gast ein reichhaltiges Wintersport- und Unterhaltungsangebot.

Bad Kötzting

Jung, frisch und unglaublich entspannend: Bad Kötzting, Bayerns jüngstes Kneippheilbad erwartet Sie mit attraktiven Angeboten - Erholung, Kuren und Gesundheitsurlaub in einer Landschaft wie aus dem Bilderbuch.

Blaibach

In einer reizvollen Lage, abseits vom Lärm und der Hast des Alltages liegt idyllisch im oberen Regental, in unmittelbarer Nähe des Blaibacher Sees, der anerkannte Erholungsort Blaibach mit seinen 2.100 Einwohnern. Die Bewohner bestechen durch ihre Herzlichkeit und Aufgeschlossenheit und legen Wert darauf, dass aus Fremden Freunde werden. In dieser Gegend, wo Natur noch Natur bedeutet, man sich in gesunder Luft erholen und den Alltagsstress vergessen kann, da lässt es sich auch noch Urlaub machen.

Cham

In malerischer Umgebung liegt die alte Handelsstadt. Das Zentrum bildet der historische Marktplatz mit dem ehemaligen Gasthaus zur Krone, dem spätgotischen Rathaus, der Pfarrkirche St. Jakob aus dem 14. Jh. und einem besonderen Erlebnis - dem kunstvollen Marktbrunnen mit seinen wasserspeienden Figuren von Joseph Michael Neustifter 1995 erbaut. Cham ist die Geburtsstadt von Nikolaus Graf von Luckner (1722 - 1794), Marschall von Frankreich. Ihm zu Ehren wurde die Marseillaise geschrieben, die heutige französische Nationalhymne, die täglich um 12.05 Uhr vom Glockenturm des Rathauses erklingt.

Chamerau

Im Regental und direkt am Regentalradweg gelegen - idealer Ferienort für Wanderer, Angler, Radler und für Bootsfahrten.

Eschlkam

Die malerisch reizvoll gelegene Ortschaft Eschlkam gilt als die älteste geschichtlich bekannte Dorfsiedlung im Grenzwald zwischen Bayern und Böhmen. Vor allem der Handel mit Böhmen formte Eschlkam. Heute noch spiegelt sich die Geschichte des Ortes in seiner charakteristischen Ansicht wieder. Wie schutzsuchend gruppieren sich die Häuser um die wuchtige Pfarrkirche auf einer überragenden Anhöhe. Die herrliche Lage von Eschlkam beschreibt schon der hier geborene Bayerwalddichter Maximilian Schmidt genannt Waldschmidt (1832-1919) in seinen berühmten Büchern.

Falkenstein

Zwischen Donau und Regen liegt der Falkensteiner Vorwald. Sein Mittelpunkt ist der Markt und Luftkurort Falkenstein.

Furth im Wald

Die Grenzstadt Furth im Wald ist durch Deutschlands ältestes Volksschauspiel, den Further Drachenstich, über die Grenzen Bayerns bekannt. Sie bietet Top-Ausflugsziele, kulturelle Highlights und ein vielfältiges Freizeitangebot.

Gleißenberg

Gleißenberg, lebenswert - liebenswert. Der staatlich anerkannte Erholungsort Gleißenberg liegt, umgeben von einer Bergkette des Bayerischen Waldes in einem nur nach Süden offenen Talkessel. Durch sein mildes, windgeschütztes Klima wird der Ort auch das Bayerische Meran genannt.

Grafenwiesen

Der staatlich anerkannte Erholungsort Grafenwiesen (410-610 m) mit den Ortsteilen: Berghäuser, Englmühle, Feßmannsdorf, Haiberg, Matheshof, Schönbuchen, Thürnhofen, Voggendorf, Watzlhof und Zittenhof liegt weit ab vom Massentourimus im Bayerischen Wald.

Hohenwarth

Der staatlich anerkannte Erholungsort Hohenwarth (460 - 800 m NN) liegt eingebettet zwischen den Bergzügen Kaitersberg (1132 m) und Hohen Bogen (1073 m) im Tal des Weißen Regen.

Lam

Lam - eine Heimat auf Zeit. Unberührte Wälder, kristallklare Bäche und eine Luft bei der sich das Durchatmen noch lohnt - Landschaften wie den Lamer Winkel im Naturpark Oberer Bayerischer Wald gibt es nicht mehr viele. Kein Wunder also, dass er zu den meistbesuchten Ferienorten im Bayerischen Wald zählt.

Lohberg

Der Erholungsort und Wintersportort Lohberg liegt in der Mitte des Bayerischen Waldes am Fuße der Bayerwaldberge Osser und Arber. Durch seine sonnige, nebelfreie und geschützte Lage in diesem Gebirgswinkel ist Lohberg wie geschaffen für einen Urlaubsaufenthalt.

Miltach

Miltach - liebenswert und idyllisch. Abseits des organisierten Touristenrummels, im Regen- und Perlbachtal, ist Miltach der Inbegriff des ruhigen, erholsamen Urlaubs.