Buchen

Bastelanleitung für ein Mini-Insektenhaus

Ein Insektenhaus bietet vielen Insekten, vor allem Wildbienen und Hummeln, ein Zuhause, welche wiederum gut für euren Garten sind. Möchtet ihr unseren Insekten helfen? Hier erfahrt ihr, wie ihr ganz leicht mit euren Eltern und nur wenig Materialien ein kleines Insektenhaus basteln könnt.

Das braucht ihr dazu:

  • 1 trockenes hartes Stück Holz ohne Rinde mit einem Durchmesser von ca. 15 cm (am besten vom Brennholz ein Holzscheit, z.B. Esche, Eiche, Buche, aber keine Fichte!)
  • Akkuschrauber mit Bohreinsatz, Durchmesser ca. 7 mm (unterschiedliche Durchmesser bieten unterschiedlichen Insekten Platz)
  • Schmirgelpapier
  • Dicke Schnur

So wird’s gemacht:

  1. Das Holzscheit auf der Längsseite bohren. Bohrt ihr auf die Stirnseite, entstehen oft Risse. Die Bohrungen mit dem Akkuschrauber in ca. 2 cm Abständen bohren. Dabei nicht ganz durchbohren.
  2. Wichtig ist außerdem, dass die Bohrungen glatt sind. Das klappt, wenn ihr den Bohrer länger hin- und herbewegt.
  3. Die abstehenden Holzfasern am Eingang schmirgelt ihr ab.
  4. Nun baut ihr an beiden Enden des Holzes mit einer dicken Schnur eine Halterung.
  5. Jetzt könnt ihr das Insektenhaus aufhängen! Am besten sucht ihr nach einem sonnigen, regen- und windgeschützten Platz. Achtet dabei darauf, dass das neue Zuhause nicht zu nah am Boden ist und auch nicht im Wind baumelt. Die Nisthilfe lasst ihr dort am besten mehrere Jahre hängen.

Viel Spaß beim Nachbauen!