Buchen

Agnes-Bernauer-Festspiele

Prachtvolle Gewänder, anmutige Tänze und ein Drama von Liebe und Tod: Im Sommer 2019 erwacht in Straubing das Spätmittelalter zum Leben.

Beschreibung

Dann erzählen rund 150 Laiendarsteller die Geschichte von Agnes Bernauer und Herzog Albrecht III..

Festspiel im Vier-Jahres-Turnus

Alle vier Jahre bringt der Agnes-Bernauer-Festspielverein die tragische Liebesgeschichte zwischen Agnes Bernauer und Herzog Albrecht III. im Innenhof des Straubinger Herzogsschlosses auf die Bühne.

Mittelalterliches Markttreiben

Im Jahr 2015 konnten die Besucher erstmals noch tiefer in die Welt des Spätmittelalters eintauchen: Rund ums Schloss und im romantischen Agnes-Bernauer-Garten fand ein mittelalterliches Markttreiben statt. Handwerker und Händler, Feuerspucker, Ritterlager und natürlich Speis und Trank erwarteten dort die Besucher.

Wer war Agnes Bernauer?

Chronisten nach ihrem Tod bezeichnen sie als Baderstochter aus Augsburg, Zeugnisse aus ihrem Leben gibt es nicht. Was sie sicherlich nicht war: Eine standesgemäße Ehefrau für einen Herzogssohn.

Herzog Albrecht III. war der Sohn Herzog Ernsts I. von Bayern-München und dessen Thronfolger. Wohl um 1428 lernte er Agnes Bernauer kennen und schloss mit ihr eine heimliche Ehe.

Das Problem: Kinder aus dieser Verbindung konnten nicht die Nachfolge im Herzogtum antreten. Außerdem beschädigte die unstandesgemäße Ehe des Thronfolgers das Ansehen des herzoglichen Hauses. Deshalb griff sein Vater zu einem drastischen Mittel: Er ließ Agnes Bernauer vor dem Hofgericht des Liebes- und Schadenszaubers anklagen. Sie wurde zum Tode verurteilt und am 12. Oktober 1435 bei Straubing in der Donau ertränkt.

Karte & Anreise

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.