Buchen

Filialkirche in Marienstein

Die katholische Filialkirche "St. Peter und Paul" in Marienstein bei Falkenstein, befindet sich im Falkensteiner Vorwald in der Urlaubsregion Naturpark Oberer Bayerischer Wald.

Blick auf die Filialkirche in Marienstein bei Falkenstein im Naturpark Oberer Bayerischer Wald
Blick auf die Filialkirche in Marienstein bei Falkenstein im Naturpark Oberer Bayerischer Wald

Die Entstehung der Kirche in Marienstein ist nicht durch Urkunden nachgewiesen und kann daher zeitlich nicht festgelegt werden. Heimatforscher gehen davon aus, dass sich im Mittelalter eine "Burganlage auf dem Marienstein" befunden haben muss, die möglicherweise durch die "Hussiten" zerstört wurde.

Baugeschichte

  • um 1525: Die erste Kapelle am heutigen Platz der Kirche wurde nach der Überlieferung von den "Satzenhofern", den damaligen Burgherren von Sengersberg errichtet.
  • 1719: Die Kirche wurde erweitert. Die alte Kirche wurde abgebrochen und größer aufgebaut.
  • 1721: Ein neuer "Hochaltar" wurde gefertigt.
  • 1729: Am 10. August wurde die neue Kirche eingeweiht.
  • 1821: Am 18. März wurde durch Blitzschlag in den Turm die Kirche eingeäschert. Am 14. Oktober konnte der damalige Pfarrer von Zell die neue "Felsenkirche", so wie sie heute noch steht, feierlich einweihen. In diesem Jahr wurde auch eine kleine "Orgel" angeschafft.
  • 1922: Die Orgel der Filialkirche wurde von Grund auf überarbeitet und renoviert.
  • 1929: Zum 200-jährigen Jubiläum der Kirche erfolgte eine gründliche Renovierung.
  • 1949-1953: Eine "Sakristei" wurde an die Kirche angebaut (1949). Das morsche Dach und der Außenputz der Kirche wurden erneuert (1950). Eine neue "Orgel" wurde gekauft (1953).
  • 1962: Es erfolgte wieder eine Innenrenovierung der Kirche.
  • 1990-iger Jahre: Zahlreiche Innen- und Außenrenovierungsarbeiten wurden vorgenommen.
  • 1991: Im Sommer wurde die Außentreppe saniert, da sie einzustürzen drohte.
  • 1993: Die 1953 gekaufte Orgel war in der Zwischenzeit in einem schlechten Zustand, daher wurde die Anschaffung einer neuen, "digitalen Orgel" angeregt, die am 9. Oktober 1994 eingeweiht wurde.
  • 1996: Die notwendige umfassende Innenrenovierung der Kirche wurde in die Wege geleitet.
  • 2000: Am 8. Oktober wurde die gelungene Innenrenovierung abgeschlossen.

Quelle: Festschrift und Kirchenchronik zur 275-Jahrfeier der Kirche St. Peter und Paul Marienstein!

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.