Buchen

Freilichtspiel in Rabenstein

Der Dorfverein Rabenstein spielt Theater auf der Freilichtbühne in Rabenstein.

Beschreibung

2016: Grusicals „Draculas letzter Tanz oder Blutwurz vom Hennenkobel“ auf der Freilichtbühne in Rabenstein.

Rückblick "Stormberger" von 2007

Mit dem Freilichtspiel auf dem Rabensteiner Dorfplatz über den sagenumwobenen Waldpropheten hatten Gerd Riffeser und sein Laienensemble im Jahr 2007 bei allen ausverkauften Vorstellungen die Besucher begeistert. Der "erste Stormberger" endet mit dem (authentischen) Hüttenbrand und dem Abschied des Sehers aus Rabenstein.

700 Jahre Rabenstein

  • Anlässlich der 700-Jahrfeier Rabenstein 2012 hatte der Autor und Regisseur Gerd Riffeser auf Wunsch des Dorfvereins Rabenstein eine Forstsetzung des "Stormberger" geschrieben.
  • Das Bühnenstück handelte von den dramatischen Ereignissen nach der Rückkehr Stormbergers nach Rabenstein.
  • In 12 Bildern erlebte der Zuschauer, wie der Seher nach 10 Jahren Abwesenheit in Rabenstein aufgenommen wird, wie sich die Dorfgemeinschaft in Anhänger und Gegner spaltet und wie das Dämonische und das Göttliche in diesem Stierhüter und Kohlenbrenner ringen. Der Heimgekehrte ist auf dem Höhepunkt seines Schauens auf die Welt und in die Zukunft hinein.
  • Eingebettet ist die Handlung in das Leben in Rabenstein um 1800. Szenen aus dem Dorfleben, Veteranen, Wilderer, heiterer Alltag, Kinderszenen, die Arbeit und eine Liebesgeschichte rundeten dieses neue Theaterstück ab.
  • Die Rabensteiner Sängerinnen, der Männergesangverein Rabenstein und die Eisensteiner Blechlawine trugen das Ganze musikalisch.
  • Um das Spiel herum wurden wieder die Rabensteiner Schmankerl angeboten, allen voran der "Sterz", das gute Bauernbrot, das süffige Bier, die Schmalzbrote und und und..!

Karte & Anreise

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.