Buchen

Handwerksmuseum Deggendorf

In Ergänzung zum benachbarten Stadtmuseum Deggendorf, wurde Ende 1991 ein Spezialmuseum eröffnet, das dem regionalen und überregionalen Handwerk gewidmet ist.

Blick auf das Handwerksmuseum Deggendorf im Bayerischen Wald
Blick auf das Handwerksmuseum Deggendorf im Bayerischen Wald

Beschreibung

Acht Abteilungen,

  • geben einen Überblick über die reiche niederbayerische Handwerkskultur. Handwerkstechniken, Produkte und Lebenszeugnisse von Handwerkern und Handwerkerinnen stehen im Mittelpunkt der Dauerausstellung.
  • 1. Abbteilung - Handwerksgeschichte: Am Setzer- und Druckerhandwerk wird die Entwicklung der Handwerkstechnik verdeutlicht.
  • 2. Abteilung - Museumsdruckerei: Hier können Schulklassen unter Anleitung Handsatz und Druck selbst ausprobieren.
  • 3. Abteilung - Lehrling-Geselle-Meister: Lebensläufe von Handwerkern aus drei Jahrhunderten zeigen, dass Handwerk mehr als nur eine Arbeitsweise ist, sondern eine bestimmte Lebensform beinhaltet.
  • 4. Abteilung - Frauen im Handwerk: Von der Frau des Meisters, hin zur ausgebildeten Meisterin. Da Frauen bis zur Gewerbefreiheit kein Handwerk erlernen durften, aber immer im Handwerk eine wichtige Rolle spielten, ist ihnen eine eigene Abteilung gewidmet.
  • 5. Abteilung - Lebensläufe von Handwerkern: Drei exemplarische Lebensläufe aus vergangener und heutiger Zeit (Wagner, Schneider und Schreiner).
  • 6. Abteilung - Holzhandwerk im Bayerischen Wald: Der Holzreichtum des Bayerischen Waldes führte zu einer Vielzahl von Holzberufen. Da waren zum einen die "Bitzler" (Kleinbauern) und zum andern gab es die ausgebildeten Holzhandwerker wie z.B. die Zimmerer, Schreiner und Wagner.
  • 7. Abteilung - Handwerk am Wasser - Die Gerber: Die Gerber brauchten für ihre Arbeitsweise fließendes Wasser und ließen sich deshalb immer an Wasserläufen nieder.
  • 8. Abteilung - Handwerk im Industriezeitalter: Frühe Mechanisierung - Konzentration auf Wenige - Spezialisierung - Niedergang - Aufstieg - und Neue Handwerksberufe heißen die Themen.
  • Zur Dauerausstellung und zu den Sonderausstellungen werden museumspädagogische Programme für Schulklassen und Erwachsene angeboten.
  • Nach dem Rundgang lädt die Museums-Cafeteria zum Verweilen ein.

Ein Museumskino,

  • mit Filmen zum Handwerk sowie wechselnde Sonderausstellungen zur Handwerksgeschichte oder zu aktuellem Kunsthandwerk komplettieren das Museum.

Besonderheit: Rollstuhlgerecht, mit Aufzug und Behinderten WC!

Öffnungszeiten und Eintrittspreise erfahren Sie hier!

Karte & Anreise

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.