Buchen

Hochmoor Schluttergasse

Die Schluttergasse (auch Kohlschachtenfilz oder im Volksmund Latschenfilz genannt), mit einer Größe von 20 Hektar und einer Höhenlage von 1.120 - 1.170 m ü.NN, weist noch eine weitgehend ursprüngliche, vollständige Zonierung auf und liegt in einer Sattellage.

Beschreibung

Im Vergleich

  • zum Zwieselter Filz wird der Kochlschachtenfilz jedoch viel stärker von der Latsche (Pinusmugo rotundata), niederliegende Form der Bergkiefer eingenommen.
  • Die Schlammseggen-Verlandungszonen sind weniger ausgeprägt als im Zwieselter Filz, allerdings kommt hier zum Teil auch die Blasenbinse (Scheuchzeria palustris) vor.

Entwässerung

  • Nach Norden zu zieht sich die Moorfläche entlang des Ahorn-Baches, der das Moor entwässert, und geht in einen breiteren Moorwaldstreifen über.

Der Latschensee

  • Im überhöhten Südostteil, in der sogenannten Schluttergasse, treten Kolke auf, wovon der größte der Latschensee oder auch Kohlweiher bezeichnet wird.
  • Dieser ist knapp 2 m tief. Am Grunde ist eine 4 m dicke Humusschlammschicht. In diesem sehr sauren, kaffeebraunen Wasser können keine Fische oder Frösche leben.

Früher und Heute

  • Im Latschenfilz gab es früher 8 Moorkolke (Mooraugen).
  • Der Torfkörper des Latschenfilzes hat heute eine Mächtigkeit von ca. 4 m.

Karte & Anreise

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.