Buchen

Museen im Stadtturm Furth im Wald

Auf dem Further Schlossplatz sind im historischen Stadtturm und den angrenzenden Gebäuden die städtischen Museen untergebracht.

Beschreibung

Im Jahre 1922 als Heimatmuseum gegründet, beherbergt das Haus heute mehrere Abteilungen, die die wechselvolle Geschichte der Grenzstadt Furth im Wald widerspiegeln.

Das Drachenmuseum beschäftigt sich mit der Mythologie der Drachen. Alles über Drachen und Drachentöter, Glasmuseum, Drachenstädte, Drachenwappen und Heiligenlegenden. Ein großer Teil des Museums widmet sich auch der Geschichte des Further Drachenstichs.

Das Landestormuseum zeigt die Entwicklung der Stadt an der Grenze und die Kultur der Heimatvertriebenen. Schwerpunkte sind die „Bayerisch-böhmische Grenzgeschichte” und „Glas und Glasstrasse”.

Überblick der Museen im Further Stadtturm:

  • Landestormuseum: Im Stadtturm und dem angrenzenden ehemaligen Spitalgebäude, präsentiert dieses Museum seine Sammlungen zur Vor- und Frühgeschichte, zur Geschichte von Stadt und Landesgrenze, zu Handwerk, religiöser Volkskunst sowie zu bäuerlichem und bürgerlichem Leben in der Grenzstadt.
    Drei Spezialsammlungen ergänzen diese Dauerausstellung.
  • Drachenmuseum: Der Drachenstich Furth im Wald (das älteste deutsche Volksschauspiel), machte die Stadt Furth im Wald international bekannt. Ein facettenreiches Bild von lokaler Festspielgeschichte und allgemeiner Kulturgeschichte des Drachens, wird im Ersten Deutschen Drachenmuseum beleuchtet.
  • Museum des "Heimatkreises Bischofteinitz": Seit 1979 beherbergt das Gebäude in vier Räumen dieses Museum, das aus den 1972 gegründeten Sammlungen des sudetendeutschen Heimatkreises Bischofteinitz (südliches Egerland) hervorging, der patenschaftlich mit der Stadt Furth im Wald verbunden ist.
  • Glas und Glasstraße: Die Gegend um Furth im Wald, kann diesseits und jenseits der Grenze auf eine mehr als 200-jährige Tradition der Glas- und Spiegelherstellung zurückblicken.
    Eine Abteilung ist den ehemaligen und aktuellen Erzeugnissen der Further Glasfabrik gewidmet.
    Daneben finden sich traditionelle Erzeugnisse der ehemaligen Glashütten des Böhmerwaldes, aber auch aktuelle Exponate der Studioglas-Bewegung, entstanden in den Künstlerwerkstätten entlang der ostbayerischen Glasstraße.

Karte & Anreise

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.