Buchen

Museum ehemalige Klöppelschule

Hausindustrie und Kunsthandwerk: In Tiefenbach, im Grenzland zu Böhmen gelegen, errichtete der Bayerische Staat 1907 eine Fachschule zur Ausbildung von Frauen und Mädchen im Spitzenklöppeln.

Museum ehemalige Klöppelschule in Tiefenbach im Naturpark Oberer Bayerischer Wald
Museum ehemalige Klöppelschule in Tiefenbach im Naturpark Oberer Bayerischer Wald

Beschreibung

Klöppelspitzen

  • aus Tiefenbach, Schönsee und Stadlern, machten sich als Produkt regionaler Hausindustrie einen Namen.
  • Im Saal der 1912 erbauten Klöppelschule (heute Rathaus), zeigt das Museum in besucherfreundlicher Gestaltung Entwürfe, Musterzeichnungen, Musterbriefe und Klöppelspitzen aus Tiefenbach.
  • Die Geschichte der Klöppelschule wird als wichtiger Teil regionaler Wirtschafts-, Kultur- und Sozialgeschichte des ostbayerischen Grenzraumes skizziert.
  • Spitzen nach Entwürfen namhafter Textilgestalter wie: Suse Bernuth, Leni Matthaei, Else Jaskolla etc. sind zu sehen.
  • Vorführungen des Spitzenklöppelns durch den Klöppelkreis Tiefenbach ergänzen das Angebot.

Öffnungszeiten: finden Sie auf der Homepage bei den Adress-Daten

Karte & Anreise

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.