Buchen

Pfarrkirche in Kollnburg

Seit 1921 ist Kollnburg im ArberLand Bayerischer Wald eine eigene Pfarrei. Die heutige katholische Pfarrkirche "Hl. Dreifaltigkeit" mit Zwiebelturm sowie die einheitliche Innenausstattung stammen aus dem Jahr 1676.

Am Ende des 19. Jahrhunderts

  • wurde die Kirche um ein Joch nach Westen verlängert. Die frühbarocke Behäbigkeit des niedrigen Saals mit einem schmalen, dreieckig zulaufenden Chor blieb dabei glücklicherweise erhalten.
  • Ins Tonnengewölbe sind Gewölbegurte gezogen, die das Schiff in drei Joche gliedern.

Ausstattung der Kirche

  • Über der Stirnseite des Chors, erhebt sich der dreigeschossige Turm wie ein Dachreiter.
  • Auf der Orgel, findet sich eine originelle Darstellung der "Dreifaltigkeit" aus der Mitte des 15. Jahrhunderts: Die "spätgotische Schnitzgruppe" zeigt eine Krönung Mariens durch die Hl. Dreifaltigkeit. Das Besondere ist die Darstellung der Trinität durch drei kronentragende bärtige Männerfiguren, die eine starke Ähnlichkeit zu den Heiligen Drei Königen aufweisen. Das Stifterwappen ist das der "Nußberger".
  • Im Mittelfeld des Hochaltars, befindet sich eine "barocke" Nachbildung der "Dreifaltigkeitsgruppe".
  • Beachtenswert ist auch eine "farbig gefasste Pietà" (um 1430) aus Sandstein, eine sitzende Muttergottes mit dem toten Christus am Schoß, die im "Pfarrhof" aufbewahrt wird.

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.