Buchen

Pfingstvogelsingen im Bayerischen Wald

Das Pfingst- oder Wasservogelsingen am Pfingstsonntag ist eine langjährige Tradition im Unteren Bayerischen Wald. Dabei ziehen die Bewohner im nördlichen Landkreis Passau und Landkreis Freyung-Grafenau bei Einbruch der Dunkelheit in wasserfester Kleidung durch die Straßen.

Das Pfingst- oder Wasservogelsingen ist eine der ältesten Traditionen im Unteren Bayerischen Wald. Wie der Name vermuten lässt, ist der Brauchtum keine trockene Angelegenheit.

Mit wasserfester Kleidung ausgerüstet ziehen die Sänger bzw. Wasservögel am Pfingstsonntagabend von Haus zu Haus. Dabei singen sie Lobstrophen, Bettelreime oder Neckereien, die auf die jeweiligen Bewohner bezogen sind. Beim Singen der Reime werden sie von den Fenstern und Balkonen aus mit Wasser übergossen.

Früher baten die Knechte der Bauern die Hausbewohner um Gaben. Heute erhalten die Wasservögel neben einer kalten Dusche immer noch Eier oder auch Geldspenden.

Sobald das ganze Dorf abgesungen wurde, wird der Erlös unter den Beteiligten aufgeteilt oder gemeinsam verzehrt.

Karte

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.