Buchen

Stadtmuseum Deggendorf

Der Münchner Architekt Johannes Schott, errichtete 1901 das beeindruckende Knabenschulhaus im Kulturviertel Deggendorfs im Bayerischen Wald.

Beschreibung

Heute beherbergt das denkmalgschützte Gebäude das Stadtmuseum mit einer Dauerausstellungsfläche von rund 1.500 m². Zu drei Themenschwerpunkten lassen sich die über 10.000 Austellungsstücke zuordnen:

Die vor- und frühgeschichtliche Abteilung erzählt:

  • Besonders interessant stellt sich hier das Leben in der Region in der Zeitspanne von der Steinzeit bis zum frühen Mittelalter dar.
  • Einzigartige Ausstellungsstücke aus Stein-, Bronze- und Hallstattzeit wie Schmuckstücke und Äxte, präsentieren sich Ihnen hier. Einige werden auf die Zeit 2000 bis 500 v. Chr. datiert!

Der zweite Schwerpunkt: Mittelalter in Deggendorf

  • Hier erfährt man mehr über die mittelalterliche Geschichte der Stadt Deggendorf.
  • Highlights sind das romanische Tympanonrelief des frühen Baus der Deggendorfer Pfarrkirche und der vollständige Biedermeier-Raum der Sellschen Apotheke. Zum Verkaufsraum, dessen Schubladen noch mit originalen Substanzen gefüllt sind, gehört auch das angrenzende Laboratorium.

Der dritte Teil: Sakrale Kunst & Volksfrömmigkeit

  • Die Dauerausstellung befasst sich mit sakraler Kunst und Volksfrömmigkeit.
  • Klosterarbeiten und Hinterglasbilder aus dem Bayerischen Wald und dem Böhmerwald stehen hier im Mittelpunkt.
  • Die Darstellung der berühmten Deggendorfer Gnad ist ein Beitrag zum Thema Wallfahrtsgeschichte ebenso wie zur Stadtgeschichte.

Ebenfalls sehr sehenswert ist die Sammlung von "Votivbildern und -gaben".

Karte & Anreise

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.