Gotteszell

Cella Dei - Gotteszell. Idyllisch, sauber, liebenswert, schön - eine Oase, umgeben von bunten Wiesen und Wäldern, Weilern und schmucken Dörfern. So präsentiert sich der ehemalige Klosterort seinen Besuchern.

Grafenau

Grafenau ist ein staatlich anerkannter Luftkurort und Wintersportplatz mitten im Ferienland am Nationalpark Bayerischer Wald. Ausgezeichnet als kinderfreundliche Stadt, sie wurde 2012 sogar zu Bayerns Kinderland-Hauptstadt ernannt.

Grafenwiesen

Der staatlich anerkannte Erholungsort Grafenwiesen (410-610 m) mit den Ortsteilen: Berghäuser, Englmühle, Feßmannsdorf, Haiberg, Matheshof, Schönbuchen, Thürnhofen, Voggendorf, Watzlhof und Zittenhof liegt weit ab vom Massentourimus im Bayerischen Wald.

Grafling

Urlaub und Erholung zu jeder Jahreszeit. Wir laden Sie ein zu einem unvergesslichen Erholungsurlaub in das Graflinger Tal, das auch der Vorgarten des Bayerischen Waldes genannt wird. Hier bekommen Sie Einblick in die kleine Welt und in die Arbeit unserer naturverbundenen Menschen.

Grainet

Grüß Gott im Säumerdorf Grainet - Haidelregion! Grainet verdankt seine Entstehung dem Goldenen Steig, dem Handelsweg von Passau nach Böhmen, auf dem vom Jahre 1010 bis 1706 reger Salzhandel mit der Stadt Prachatitz betrieben wurde.

Grattersdorf

Grattersdorf am Sonnenwald ist der Geburtsort des weltbekannten Büchelsteiner Gerichts (Pichelsteiner). Benannt nach dem Hausberg unserer Gemeinde, dem 827 m hohen Büchelstein. Von ihm aus bietet sich ein herrlicher Blick über den Vorwald.

Haibach

In einer windgeschützten Talmulde, umgeben von bewaldeten Höhen, liegt der staatlich anerkannte Erholungsort Haibach. Stille Wanderwege, sehenswerte Kirchen und Kapellen und die Burgruine am Hofberg sind die Highlights der Region.

Haidmühle

Erste Modellgemeinde am Grünen Band Europas. Haidmühle - ein industriefreier Standort. Die Erholungsorte Haidmühle - Bischofsreut - Frauenberg, auf einer Höhenlage zwischen 830 m und 1100 m direkt an der Grenze im Dreiländereck Bayern - Böhmen - Österreich gelegen, ist eine der jüngsten Siedlungen.

Hauzenberg

Wunderbar eingebettet: Der staatlich anerkannte Luftkurort Hauzenberg bildet das Zentrum des Erholungsgebietes Südlicher Bayerischer Wald, nahe dem Dreiländereck. Begrenzt wird diese Region durch die Grenzen im Norden zu Tschechien und im Osten zu Österreich.

Hinterschmiding

Weites hügeliges Grünland zwischen dunklen Wäldern vom Donautal zum Böhmerwald, wo im Dreiländereck Bayern an Österreich und Tschechien grenzt. Mitten drin - Hinterschmiding.

Hofkirchen

Das Donautal: Dort, wo die Donau in ein enges Durchbruchstal eintritt, liegt der alte romantische Donaumarkt Hofkirchen - abseits vom Lärm des Alltags, umgeben von lohnenden Ausflugszielen.

Hohenau

Hohenau - Die hohe Au

Eine Landgemeinde mit Flair. Ruhe, Erholung und Entspannung in landschaftlich reizvoller Umgebung mit herrlichem Panoramablick über Haidel, Lusen, Rachel, Arber bis hin zum gewaltigen Alpenmassiv.

Hohenwarth

Der staatlich anerkannte Erholungsort Hohenwarth (460 - 800 m NN) liegt eingebettet zwischen den Bergzügen Kaitersberg (1132 m) und Hohen Bogen (1073 m) im Tal des Weißen Regen.

Hunderdorf

Hunderdorf und Steinburg. Umgeben von drei Seiten mit tiefen Misch- und Nadelwäldern ist Hunderdorf ein Eldorado für Wanderer und Radfahrer. Auch Steinburg, das zur Gemeinde Hunderdorf zählt, ist ein beliebter Ferienort am Eingang zum Bayerischen Wald.

Hutthurm

Die Geschichte des Marktes lässt sich bis in das 11. Jahrhundert zurückverfolgen. Sehenswert ist die Pfarrkirche St. Martin mit ihrem spätgotischen Turm von 1483. Bedeutung erlangte der Ort durch seine Lage am Goldenen Steig, einem alten Handelsweg.