Mein #LIEBLINGSPLATZ im Bayerischen Wald

Wir stellen Euch unsere Lieblingsplätze im Bayerischen Wald mit allen wichtigen Infos für Euren Besuch vor. Seid gespannt, denn so mancher #LIEBLINGSPLATZ ist ein echter Insidertipp!

Bayern-Fahrplan

Der Bayerische Wald bietet viele Möglichkeiten, den Urlaub mit einer nachhaltigen Anreise zu verbinden.

Mein #LIEBLINGSPLATZ Passauer Land

Zahlreiche Rad- und Wanderwege durchziehen das Passauer Land. In der Urlaubsregion an der Grenze zu Österreich und Böhmerwald sind Wald, Wasser und Berge immer gegenwärtig. Sie bieten Aktivurlaubern jeder Couleur passende Touren und Freizeitangebote. Wer aber einmal in Ruhe die Besonderheiten des Passauer Landes auf sich wirken lassen möchte, der besucht Tittling. Der Blümesberg bietet seinen Besuchern einen großartigen Panoramablick auf die Silhouette des Bayerischen Waldes, seine Burgen und Farben.

Mein #LIEBLINGSPLATZ Erlebnispfad am Fuße des Dreisessels

Mit 1312 Meter zählt der Dreisesselberg zu den markantesten Bergen des Bayerischen Waldes und des angrenzenden Böhmerwaldes. Der Bayerwald-Tausender ist für bizarre Granitfelsen bekannt und Teil des Dreisesselmassivs. Der auf bayerischer Seite sechs Kilometer lange Gebirgskamm ist mit Hochwald bedeckt und bietet bei gutem Wetter fabelhafte Aussichten bis in die Alpen. Viel zu sehen und zu entdecken gibt aber schon am Fuße des Dreisessels. Familien mit Kindern entdecken auf einem Erlebnispfad mit zehn Stationen Geschichten und Geheimnisse des Waldes  - spannend verpackt zu einem Waldstreifzug.

Mein #LIEBLINGSPLATZ Kronberg mit Kronberghütte

Im Viechtacher Land führen viele Wege zu wunderbaren Ausblicken. Einer davon ist der Weg auf den Kronberg, den Hausberg von Viechtach im romantischen Regental. In rund 750 Meter Höhe genießt man hier einen schönen Ausblick auf das Viechtacher Land und den Pröller. In der Kronberghütte lässt es sich gemütlich einkehren. Der Blick schweift über das Tal und bewaldete Gipfel - das tut gut. Wer etwas mehr sehen möchte, der wandert vom Kronberg zum Höllensteinsee. Ein idyllisches Kleinod abseits des Trubels!

Mein #LIEBLINGSPLATZ Kleiner und Großer Büchelstein

Sonnenwald im südlichen Bayerischen Wald – hier scheint die Sonne tatsächlich öfter und länger als im Rest der Region. Fünf Gemeinden locken mit sanften Hügeln, üppiger Natur und dem Charme des Ursprünglichen ruhesuchende Wanderer, Radler und Familien. Bekannt ist der Hausberg Brotjacklriegel, doch für viele Sonnenwaldler ist der etwas kleinere Büchelstein ein gut gehüteter Lieblingsplatz. Mit einer wunderbaren Aussicht ins Donautal und bis zu den bayerischen Alpen sowie einem festen Platz in den Traditionen der Region, ist er aus den Herzen der Einheimischen nicht wegzudenken.

Mein #LIEBLINGSPLATZ Spitzwaldkanzel und Kleiner Riedelstein

Das Zellertal im Bayerischen Wald liegt idyllisch zwischen Bad Kötzting und Bodenmais. Es ist ein grünes Paradies für Wanderer, die abwechslunsgreiche Mittelgebirgstouren suchen. Eine herausfordernde Bergtour über Bayerwald-Tausender ist hier genauso machbar wie gemütliche Entdeckungsreisen im ebenen Gelände. Gipfelstürmer und Ferngucker genießen von der Spitzwaldkanzel bei Schareben in Drachselsried und vom Kleinen Riedelstein in Arnbruck atemberaubende Ausblicke und romantische Sonnenuntergänge. Beide Lieblingsplätze liegen am Höhenzug vom Goldsteig und lassen sich bei einer Wandertour leicht verbinden.

Mein #LIEBLINGSPLATZ Osserwiese

Von der Osserwiese im Lamer Winkel genießt man freien Blick auf die filmreife Bergkulisse des Bayerischen Waldes. Die ehemalige Waldweide unterhalb des Kleinen Osser ist ein beliebtes Wanderziel. Das verspricht Natur pur mit frischer Waldluft, dazu die Aussicht auf Berge, Wald, Wiesen und den Himmel. Der Blick über das Waldmeer ist einzigartig! Hier kann man wahre Entschleunigung erfahren und Kraft tanken.

Mein #LIEBLINGSPLATZ in St. Englmar

Tief einatmen und entspannen! Der staatlich anerkannte Luftkurort St. Englmar im Naturpark Bayerischer Wald ist für seine Berge und Wälder bekannt. Der Qualitätsweg Goldsteig und zahlreiche regionale Wanderwege führen durch schönste Landschaften. Unvergessliche Ausblicke über das Donautal und bis in den Gäuboden, die Kornkammer Bayerns, belohnen jeden steilen Aufstieg. Wer es entspannter mag und ein wohltuendes Bad im Waldmeer nehmen möchte, der spaziert zum Grimmeisenweiher, einem tiefschwarzen Waldweiher bei Rettenbach. Ein märchenhafter Ort der Ruhe und Kraft.

Mein #LIEBLINGSPLATZ im Lallinger Winkel

Der Lallinger Winkel ist die Obstschüssel des Bayerischen Waldes. Das sonnenverwöhnte Hochtal bei Deggendorf ist bekannt für seine Streuobstwiesen, Apfelmärkte und fruchtig-süßen Leckereien. Ein Ort, an dem man mehr über Streuobstwiesen und deren Bedeutung für die Region erfahren kann, ist der Streuobsterlebnisgarten in Panholling. Der Lehrpfad mit informativen Tafeln zu den Obstgehölzen ist herrlich gelegen und bietet eine atemberaubende Aussicht bis ins Donautal. Diese lässt sich auf gemütlichen Liegeplätzen in unmittelbarer Nähe zu duftenden Apfel-, Birnen- und Zwetschgenbäumen entspannt und ausgiebig genießen.

Mein #LIEBLINGSPLATZ BÄREAL in Grafenau

Grafenau ist die Bärenstadt und hat natürlich auch ihren eigenen Stadtbären: Bärtl hält sich am Liebsten in seiner Bärenhöhle im BÄREAL auf. Ab und zu besucht er seinen Freund, den Luchs im Tor zur Wildnis und stapft auf dem Bärenpfad zu seinen anderen Freunden in das Tierfreigelände im Nationalpark. An heißen Tagen versucht er bestimmt auch in diesem Sommer in der Bärenwelle vom 5-Meter-Turm zu springen. Ob er sich dieses Mal traut? Wenn nicht, dann kann er ja in den Tatzenhain schlurfen und seinen Pelz gemäß Sebastian Kneipp in der Kneippanlage abkühlen. Aber besonders viel Spaß hat unser Bärtl an seinem Abenteuerspielplatz beim Klettern, im Skaterpark und in der Eishalle.