Buchen

Wildblumenwiese für den Garten

Eine Wildblumenwiese ist eine wichtige Nahrungsquelle für Insekten. Wir zeigen euch hier, wie ihr schnell und einfach eine Wildblumenwiese zuhause basteln könnt!

Eine Wildblumenwiese sieht nicht nur schön aus, sondern ist auch eine wichtige Nahrungsquelle für Insekten!
Eine Wildblumenwiese sieht nicht nur schön aus, sondern ist auch eine wichtige Nahrungsquelle für Insekten! - © Pixabay

Haben deine Eltern ein kleines ungenutztes Fleckchen im Garten oder im Gemüsebeet? Vielleicht ist das ja ein guter Platz für eine Wildblumenwiese!

Das braucht ihr dazu:

  • Einen Rechen und ggf. einen Spaten
  • Wildblumensamen mit heimischen Pflanzen wie z.B. Margerite, Glockenblume (gibt es im Baumarkt oder im Internet zu bestellen)
  • Gießkanne mit Wasser

 

So wird’s gemacht:

  1. Beim Rasen musst du zuerst die Grasschicht entfernen, so dass nur noch die oberste Schicht der Erde da ist. Im Beet musst du nur noch die Erde auflockern.
  2. Dann geht’s schon ans Säen. Streu den Samen ganz locker und nicht zu viel auf den Boden. Bedecke die Samen ganz dünn mit Erde.
  3. Zum Schluss gießt du deine neue Wildblumenwiese noch mit Wasser. Sind die darauffolgenden Tage sehr warm und trocken, musst du nochmal nachgießen.
  4. Und dann heißt es für dich nur noch abwarten und beobachten.

 

Viel Spaß beim Nachbauen!

Tipp: Hänge dein Insektenhaus am besten zu der Wildblumenwiese.