Buchen

Zimtnudeln

Ein Traum: Frisch ausgebackene Zimtnudeln

Einfach lecker: Selbstgemachte Zimtnudeln
Einfach lecker: Selbstgemachte Zimtnudeln - © Wartner Chalets & Feriensuiten

Zutaten Zimtnudeln

nach einem Rezept von der Fischl Resi

  • 1 kg  Mehr
  • 1 Würfel Hefe – oder 2 Trockenhefen
  • 750 ml Milch
  • 100ml Sahne
  • 60 g Zucker
  • 1 – 2 Päckchen Vanillezucker
  • 1 TL Salz
  • 1 Ei
  • 80 g Rosinen
  • zum Ausbacken ca 1.5 kg Butterschmalz
  • 1-2 cl klarer Schnaps

Zubereitung:

  • Das Mehl in eine große Schüssel geben, eine kleine Mulde machen,  dort etwas lauwarme Milch zugeben, Hefe reinbröckeln, Zucker dazugeben, miteinander zu einem Vorteig verrühren und gehen lassen.
  • Sahne, lauwarme Milch und Eier verrühren und dann mit dem Mehl verrühren. Solange in der Küchenmaschine kneten, bis sich kleine Blasen schlagen. Ich lasse es wirklich bis zu 20 Minuten auf Stufe 4 schlagen. 
  • Zum Schluss die Rosinen dazugeben  (dieser vorher heiß abspülen, damit sie schon etwas aufquellen) 
  • dann abgedeckt ruhen lassen.
  • Der Teig soll bis zur doppelten Menge aufgehen
  • (Die Teigschüssel eventuell in warmes Wasser stellen, der Teig geht dann schneller auf.)
  • Einen gehäuften Esslöffel Teig abstechen, auf einem gut bemehlten Brett eine Nudel formen und nach beliebiger Größe  1-2 mal durchschneiden.
  • Auf einem Brett wieder gehen lassen, bis sie sich die Nudeln leicht vergrößert haben.
  • Rechtzeitig das Fett in einem Topf erhitzen, die Nudeln darin hellbraun ausbacken – immer wieder drehen.
  • Tipp: Das Fett sollte nicht zu heiß sein damit die Nudeln nicht nur außen schnell braun werden, sondern auch durch sind – ca Stufe 4.
  • Auf einem Küchenpapier abtropfen lassen, dann im Zimt-Zucker-Gemisch wenden.

Zum ausführlichen Rezept mit persönlichen Anmerkungen: www.beimwartner.de/aus-der-bayerischen-genusskueche-zimtnudeln/