Rauhnächte im Dezember & Januar

Erleben Sie das traditionelle und schaurige Rauhnachtstreiben im Bayerischen Wald hautnah mit!

Rauhnächte: Perchten und Hexen

Terminübersicht der Rauhnächte im Bayerischen Wald. Die traditionellen Veranstaltungen mit Perchten, Hexen und Dämonen im Bayerischen Wald auf einen Blick.

Pauliskirta in Hofkirchen

Traditionsgemäß findet immer am 3. Sonntag im Januar in Hofkirchen im Bayerischen Donautal, östlich der Donau im Bayerischen Wald, der Pauliskirta statt.

Koishüttler Lousnacht

Die Freinacht der Waldgeister, beim jährlichen Rauhnachtstreiben am 5. Januar in Neuschönau im Nationalpark Bayerischer Wald. Wildes Treiben, spannende Geschichten, Lousnachtsuppe, eigens gebrannte Waldbeerenschnäpse und ein Lousnachtball im Bürgersaal.

Rauhnacht in Altreichenau

Jedes Jahr am 5. Januar tanzen und trommeln die Geister in der schlimmsten aller sogenannten Losnächte in Altreichenau (Gemeinde Neureichenau).Das schaurige Geschehen geht vor der Eventhalle und dem Loipenstüberl über die Bühne.

Rauhnudelbetteln in Untergriesbach

Am 5. Januar, dem Abend vor dem Dreikönigsfest, ist die letzte der gefürchteten Rauhnächte am Ende des alten und zu Beginn des neuen Jahres. Man sagt auch die "foaste Rauhnacht".

Waldkirchner Rauhnacht

Jedes Jahr am 5. Januar, findet in Waldkirchen im Nationalpark-FerienLand Bayerischer Wald die Rauhnacht statt.

Sankt Englmarer Rauhnacht

Jährlich am 28. Dezember ab 17.00 Uhr die legendäre Winterparty zur „Englmarer Rauhnacht“ mit Rauhnachtsmusik, mystischer Stimmung am Lagerfeuer und Schneebar für die „irdischen“ Besucher inklusive.