Buchen

Waldwasser

Wasserversorgung Bayerischer Wald: Gesundes aus der Leitung für unser heimisches Trinkwasser. Waldwasser steht für eine gesicherte Trinkwasser-Zukunft in der Region Bayerischer Wald und für die Sicherstellung der Wasserversorgung.

Ein sorgsamer Umgang mit dieser Ressource ist daher eine Verpflichtung.

Die Trinkwasseraufbereitung

  • erfolgt in der Trinkwasser-Aufbereitungsanlage Flanitz (TWA) in der Gemeinde Frauenau (Landkreis Regen) sowie im Grundwasser-Pumpwerk Moos (GPW) bei Plattling.
  • Die Trinkwassertalsperre Frauenau, 1983 durch den Freistaat Bayern erbaut, hat ein Fassungsvermögen von 21,7 Millionen m³ und deckt heute 80 % des benötigten Trinkwassers der Wasserversorgung Bayerischer Wald ab. Das naturreine Frauenauer Wasser wird in der nahe gelegenen TWA Flanitz gereinigt und in das 850 km lange Trinkwassernetz eingespeist, womit weite Teile Niederbayerns und der Oberpfalz versorgt werden.
  • Im GPW Moos bei Plattling (1970 entstanden), wird auch das Grundwasser aufbereitet, das bereits auf natürliche Weise weitgehend durch das Passieren der Bodenschichten gereinigt ist.

Wasser & Tourismus

Im Waldwasser-Gebiet halten Hoteliers und Wirte Waldwasser für ihre Gäste bereit. Hierzu wurden bei einem Wettbewerb von den Schülern der Glasfachschule Zwiesel verschiedene Karaffen entworfen. Mit der Waldwasser-Karaffe und den Gläsern, wird eine einmalige Tischkultur geschaffen, die dem Gast die traditionelle Gastlichkeit, die unverfälschte Natur und eine uralte Handwerkskunst des Bayerischen Waldes nahe bringt.

Wasser & Schulen

Schülerinnen und Schüler aus dem Waldwasser-Gebiet, können auf besondere Weise Kraft fürs Lernen schöpfen: Speziell gefertigte Brunnen, halten in den Schulen frisches Waldwasser für die Kinder und Jugendlichen bereit. Diese Quellen für das Lebensmittel Nummer eins - das Wasser - hat die renommierte Bildhauerin Edeltraud Göpfert aus Vilshofen aus dem Stein des Bayerischen Waldes, aus Granit geschaffen.