Buchen

Die Glasarche im Waldmeer Europas

Ein Glasschiff, getragen von einer Holzhand: Die Glasarche befindet sich mitten in der Waldwildnis am Lusen im Nationalpark Bayerischer Wald.

Diese Glasarche reiste von 2003 - 2005 durch den Nationalpark Bayerischer Wald und den Nationalpark Šumava (Národní park Šumava). Jetzt ankert das knapp fünf Meter lange und drei Tonnen schwere Glasschiff, in einer Holzhand ruhend, im Lusengebiet und betont die jahrhundertealte Bedeutung diser Waldlandschaft als weltweit berühmte Glasregion.

Die Reise der Glasarche zum Lusen

Die Glasarche ankerte an vielen Plätzen in der Waldwildnis der beiden Nationalparke, in Ortschaften und vor Glashütten. Zahlreiche phantasievolle Aktionen wie Theaterstücke, Exkursionen und Kunstworkshops mit Schulklassen begleiteten die Reise.

Warum eine Arche?

  • Eine Arche für die Natur: Die Waldwildnis beider Nationalparke ist ein viel diskutiertes Thema.
  • Eine Arche über alle Grenzen hinweg: Seit 2004 begleitet die tragende Holzhand die Glasarche; die Tschechische Republik, tritt 2004 der EU bei.
  • Eine Arche für die Glastradition: In den Glashütten auf deutscher Seite wurden 2005 zahlreiche Arbeitsplätze in den Glashütten abgebaut.

Aktueller Standort der Glasarche

Jetzt ankern Glasschiff und Holzhand als ein großes Kunstwerk inmitten des wilden Waldes am Lusen, der sich mit den Jahreszeiten und mit dem Wachsen eines neuen Waldes beständig ändert.

Wer hat die Glasarche geschaffen?

  • Ein Projekt des Vereins WaldZeit in Kooperation mit den Nationalparke Bayerischer Wald und Šumava.
  • Erbaut von den Glaskünstlern Ronald Fischer und Hubert Stern. Die hölzerne Hand wurde von den tschechischen Holzbildhauern Tomás Indra und Libor Kuzdas geschaffen.

Karte

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.