Buchen

Die Hölzerne Hand bei Greising

Durch den Hochwald bei Greising führen zahlreiche schöne Wanderwege, viele davon vorbei an der "Hölzernen Hand". Diese erinnert an eine längst vergangene Begebenheit.

Zu dieser Zeit war der Wald schwer durchdringlich und so kam es, dass sich ein Mann in der Gegend verirrte. Verzweifelt irrte er umher, der Abend rückte immer näher. Schließlich tat er einen Schwur: einmal im Jahr wolle er eine Wallfahrt antreten, wenn er nur wieder aus dem Dickicht heraus fände. Da trat plötzlich ein altes Weiblein aus dem Gebüsch und wies in eine Richtung. Mit letzter Hoffnung folgte er dem ausgestreckten Finger der Frau und siehe da, noch vor Einbruch der Dunkelheit kam der Mann in Greising an.

Er hielt nicht nur sein Wallfahrtsversprechen sondern befestigte auch eine hölzerne Hand an der Stelle, an der ihm die richtige Richtung gewiesen wurde. Diese kann man heute noch besichtigen.