Buchen

Woher der Name der "Rauchröhren" kommt

Am Kaitersberg finden sich zwei hohe zylinderförmige Felsbrocken, die ein schmaler Spalt teilt - die sogenannten "Rauchröhren".

Eine wahre Begebenheit?

Der Name geht wohl auf den Dreißigjährigen Krieg zurück, auf eine Zeit, in der die Schweden in die Region einfielen.
Die Menschen aus den Siedlungen rund um den Kaitersberg flohen hinein in die dichten Wälder, um sich vor dem feindlichen Heer zu verstecken. Doch die Feuer, die so dringend zum Wärmen und Kochen gebraucht wurden, bargen die Gefahr, die Geflohene zu verraten.

So wurde das Feuer zwischen den Felssäulen - den Rauchröhren - entzündet, die den verräterischen Schein gegen die Feinde abschirmen sollten. Dabei zog der Rauch an den Steinformationen entlang nach oben und wurde erst darüber sichtbar - so kam es zu dem außergewöhnlichen Namen.

Die Funde einer Höhle und eines Brunnens an der Stelle lassen darauf schließen, dass diese Sage auf eine wahre Begebenheit zurückgeht.