Schwarzachtal-Radweg

Den familienfreundlichen Schwarzachtal-Radweg "erfährt" man am besten von der Flussmündung in die Naab bei Schwarzenfelden bis zu seinem Ursprung.

MIt dem Rad auf gemütlicher Tour durch den Bayerischen Wald
MIt dem Rad auf gemütlicher Tour durch den Bayerischen Wald - © Tourismusverband Ostbayern e.V.

Der Weg führt durch die beschauliche Landschaft des Oberpfälzer Waldes, entlang des Eixendorfer Stausees bis nach Rötz im Bayerischen Wald und von dort ein Stück auf das byerisch-böhmische Grenzgebirge zu. Nach der Ortschaft Schönthal teilt sich der Fluss in die Bayerische und die Böhmische Schwarzach, wobei beide Gewässer über eine ausgeschilderte Runde befahrbar sind. Folgt man zunächst der Bayerischen Schwarzach zum Ursprung, verläuft die Route wieder über den Oberpfälzer Wald zur tschechischen Grenze. Nach dem Grenzübergang verläuft die Strecke weiter auf einer Hochebene zum Ursprung der tschechischen Schwarzach und wieder über die Grenze zurück zum Perlsee bei Waldmünchen.

Länge: 125 km

Start: Schwarzenfelden (Lkr. Schwandorf)

Ziel: Waldmünchen

Verlauf: Schwarzenfeld –Neunburg vorm Wald – Rötz – Schönthal – Thurau – Witzelsmühle – Schwarzach– Waldhäuser – Stadlern – Schönsee / Grenzübergang Friedrichshäng/Ples – Plöß/Ples (CZ) – Smolov (CZ) – Rybník/Weihern (CZ) – Zavíst/Neid (CZ) – Grenzübergang Lísková/Höll – Waldmünchen (Verlauf entspricht unten aufgeführter Tourenempfehlung)

Charakteristik: leicht bis anspruchsvoll

Der Schwarzachtal-Radweg im Tourenportal mit Höhenprofil, Tourenkarte und vielen weiteren Infos