Buchen

Was ist nachhaltiger Urlaub?

Was genau bedeutet es eigentlich, eine Tourismusregion nachhaltig zu gestalten?

Für immer mehr Menschen wird der sogenannte "sanfte" oder nachhaltige Tourismus ein Thema. Häufig wird der Begriff in Medien und Marketing erwähnt.
Salopp gesagt, meint "sanfter Tourismus", dass Gäste und Einheimische einer Region deren Natur, Umwelt und auch Kultur schützen und schonen, zugleich aber auch den größtmöglichen Nutzen im Sinne des Erfahrens und Erlebens, sowie für die heimische Wirtschaft ziehen können. Wichtig dabei ist der Erhalt auch für kommende Generationen.

Im Wesentlichen basiert der Gedanke der Nachhaltigkeit auf drei Zielen:

  • ökologischen,
  • ökonomischen und
  • soziokulturellen Zielen.

Ökologischen Ziele:

Zu den ökologischen Zielen zählen z.B., die Umwelt und Natur intakt und sauber zu halten, die heimische Flora und Fauna zu schützen, zu respektieren und nach Möglichkeit auszubauen, dabei auch Rücksicht auf Klima und Ressourcen zu nehmen.

Ökonomische Ziele:

Die ökonomischen Ziele beinhalten die Tourismusbranche als Wirtschaftsfaktor für die und in Abstimmung mit den Menschen vor Ort, sowie sichere und faire Arbeitsbedingungen.

Soziokulturelle Ziele:

Bei den soziokulturellen Zielen stehen Lebensqualität, lebendige Kultur, Brauchtum und gelebtes und gefördertes historisches Erbe für Gäste und Einheimische im Fokus.

Übersicht wie Nachhaltigkeit im Bayerischen Wald gefördert und gelebt wird: