Buchen

Naturschutzgebiete

In den Naturschutzgebieten im Bayerischen Wald stehen Pflanzenarten, Tierarten oder Flächen, wegen ihrer Einzigartigkeit oder besonderen Schönheit unter besonderem Schutz. Entdecken Sie die Auswahl an "Naturdenkmälern", die Sie im Bayerischen Wald bewundern können.

22 Attraktionen

Großer Pfahl

Der Pfahl durchquert als uralte Bruchlinie auf einer Länge von nahezu 150 km das Grundgebirge des Bayerischen Waldes. Seine erdgeschichtliche Bedeutung und Einmaligkeit finden weltweit Interesse.

Hochmoor Todtenau und umgebende Auen

In der Gemeinde Kirchberg i. Wald, steht das Todtenauer Hochmoor im Kerngebiet seit 1983 unter Naturschutz.

Kleiner Arbersee

Am nördlichen Arberhang, inmitten eines 403 ha großen Naturschutzgebietes, liegt der Kleine Arbersee - ein Moränensee aus der letzten Eiszeit.

Naturschutzgebiet Moosbacher Pfahl

Der ca. 250 m nordöstlich von Moosbach in der Gemeinde Prackenbach liegende Moosbacher Pfahl - mit seinen wertvollen Birken-Eichenwäldern und Wacholderheiden - wurde 1939 als Naturschutzgebiet ausgewiesen.

Naturschutzgebiet "Donaualtwasser Staatsha...

in der Gemeinde Niederalteich im Deggendorfer Land in der Urlaubsregion Bayerischer Wald.

Naturschutzgebiet "Weiherlandschaft bei Wi...

Die so vielen großen und kleinen Weiher um Wiesenfelden, mit den markanten Landschaftsbestandteilen Feucht- und Nasswiesen sowie Moor- und Bruchwaldgesellschaften, laden Naherholungssuchende aus dem Gäu zu einem Verschnauftag in Wiesenfelden ein.

Naturschutzgebiet Brandmoos

In verträumter Abgelegenheit und Stille und dennoch leicht zu erreichen, liegt im Süden der Wiesenfeldener Weiherplatte das Brandmoos. Seit es zum Landschaftsschutzgebiet erklärt wurde, ist es über die Ortsgrenze hinaus bekannt geworden.

Naturschutzgebiet Donaualtwasser Winzerer Letten

Vermutlich im 18. Jahrhundert wurde der ortsnahe Donauabschnitt durch natürliche Laufverlagerung zum Altwasser "Winzerer Letten" (Letten = Lehm).

Naturschutzgebiet Donauleiten

Von Passau bis Jochenstein: Die Donauleiten sind Naturschutzgebiet u. a. aufgrund ihrer einmaligen Pflanzen- und Tierwelt sowie der herausragenden Schönheit und Einzigartigkeit des Donautales.

Naturschutzgebiet Großer Filz und Klosterfilz

Das Naturschutzgebiet, mit einem sehenswerten Rundwanderweg, befindet sich bei Riedlhütte am Nationalpark Bayerischer Wald.

Naturschutzgebiet Mitternacher Ohe

Von Großmisselberg oder Kleinarmschlag aus wandert man über weite Wiesengründe hinab in das 123 ha große Naturschutzgebiet der Mitternacher Ohe bei Schönberg.

Naturschutzgebiet Moorgebiet bei Arrach

Das Moorgebiet befindet sich südöstlich des Luftkurortes Arrach im Lamer Winkel.

Naturschutzgebiet Moorwald bei Kirchl/Wolfau

Das Naturschutzgebiet befindet sich in der Gemeinde Hohenau im Nationalpark-FerienLand Bayerischer Wald.

Naturschutzgebiet Neubäuer See

frei zugänglich / immer geöffnet

Das Naturschutzgebiet befindet sich nordöstlich von Neubäu am See (Ortsteil der Stadt Roding).

Naturschutzgebiet Obere Ilz

Die Ilz entspringt im bayerisch-böhmischen Grenzgebiet zwischen Rachel und Lusen.

Naturschutzgebiet Pfahl-Ruine Schwärzenberg

Geschütztes Gebiet bei Strahlfeld (Ortsteil der Stadt Roding).

Naturschutzgebiet Regentalhänge

Zwischen Kirchenrohrbach (Gemeinde Walderbach) und Zenzing (Gemeinde Roding) liegt dieses geschützte Gebiet.

Naturschutzgebiet Rötelseeweihergebiet

Das Naturschutzgebiet Rötelseeweihergebiet bei Cham mit einer Größe von 194 ha, umfasst ein mehrere Jahrhunderte altes, extensiv genutztes Teichgebiet, ungedüngte, artenreiche Wiesen und verschiedene Feuchtwaldtypen.

Naturschutzgebiet Saußbachklamm

Die Saußbachklamm (Saußbachleite) südlich von Waldkirchen gelegen, ist als Naturschönheit ersten Ranges weithin bekannt. Einen Kilometer lang zieht sie sich durch eine tief eingeschnittene Schlucht.

Naturschutzgebiet Schlosspark Falkenstein

Der Falkensteiner Schlosspark mit seinen wildzerklüfteten Felsengebilden, zählt zu den größten bayerischen Natur- und Felsenparks.

Rachelsee - ein Relikt der Eiszeit

Der Rachelsee am Fuße des Großen Rachel, ist der stillste Bayerwaldsee und nur auf Fußwegen zu erreichen. Er wird ebenso wie der Große Arbersee von einer steilen Seewand überragt.

Torfmoor zwischen Sonndorf und Linden

Das Naturdenkmal Torfmoor oder die Roßdümpfeln, wie die Einheimischen das Gebiet nennen, gehört zu den ökologischen Highligths der Gemeinde Hinterschmiding.