Buchen

Sehenswürdigkeiten am Pandurensteig

Kirchen, Burgen, Geotope - diese Attraktionen erwarten Sie am Fernwanderweg Pandurensteig!

Großer Pfahl

Der Pfahl durchquert als uralte Bruchlinie auf einer Länge von nahezu 150 km das Grundgebirge des Bayerischen Waldes. Seine erdgeschichtliche Bedeutung und Einmaligkeit finden weltweit Interesse.

Cham

In malerischer Umgebung liegt die alte Handelsstadt. Das Zentrum bildet der historische Marktplatz mit dem ehemaligen Gasthaus zur Krone, dem spätgotischen Rathaus, der Pfarrkirche St. Jakob aus dem 14. Jh. und einem besonderen Erlebnis - dem kunstvollen Marktbrunnen mit seinen wasserspeienden Figuren von Joseph Michael Neustifter 1995 erbaut. Cham ist die Geburtsstadt von Nikolaus Graf von Luckner (1722 - 1794), Marschall von Frankreich. Ihm zu Ehren wurde die Marseillaise geschrieben, die heutige französische Nationalhymne, die täglich um 12.05 Uhr vom Glockenturm des Rathauses erklingt.

Naturschutzgebiet Moosbacher Pfahl

Der ca. 250 m nordöstlich von Moosbach in der Gemeinde Prackenbach liegende Moosbacher Pfahl - mit seinen wertvollen Birken-Eichenwäldern und Wacholderheiden - wurde 1939 als Naturschutzgebiet ausgewiesen.

Burgruine Weißenstein

Schon von weitem sind die Mauern der Burgruine Weißenstein hoch über der Kreisstadt Regen zu sehen. Sie thront auf rund 750 m Höhe direkt auf dem Quarzfelsen des Pfahl, der sich durch den Bayerischen Wald zieht.

Gläserner Wald

frei zugänglich / immer geöffnet

Ein 2.000 qm großer Wald, in dem Bäume aus Glas wachsen! Bäume gelten als Aushängeschild des Bayerischen Waldes. Die Bäume, die in der Kreisstadt Regen auf dem Quarzriff des Großen Pfahl wachsen, haben sich als einzigartige Kunstwerke und Regener Besonderheit weit über die Stadtgrenzen hinaus einen Namen gemacht - sie sind aus Glas.

Pfarrkirche Rinchnach

Die Pfarrkirche "St. Johannes der Täufer" (ehemalige Klosterkirche), ist die schönste Barockkirche des Bayerischen Waldes und hat einen der schönsten Kirchenräume Bayerns.

Wagensonnriegel-Kapelle

Kleine Blockholzkapelle der Waldverein-Sektion Rinchnach am Gipfel des 959 m hohen Berges Wagensonnriegel, wenn Sie in Richtung Frauenau unterwegs sind.

Der Nationalpark Bayerischer Wald

Der Nationalpark Bayerischer Wald ist der älteste Nationalpark Deutschlands, gegründet im Jahr 1970. Hier wächst ein einzigartiger Urwald in Deutschland unter dem Motto "Natur Natur sein lassen".

Naturjuwel Wildromantische Steinklamm

In einer der schönsten Wanderregionen des Bayerischen Waldes mit dem einmaligen Nationalpark Bayerischer Wald, hat die Urlaubsgemeinde Spiegelau den Zugang zur wildromantischen Steinklamm geschaffen.

Großer Rachel

Der Große Rachel ist mit 1.453 m der höchste Berg im Nationalpark Bayerischer Wald und nach dem Großen Arber (1.456 m) der zweithöchste Gipfel im Bayerischen Wald. (Goldsteig-Etappe N16/N17).

Kleiner Rachel

Der Kleine Rachel (1.399 m) im Nationalpark Bayerischer Wald (Erweiterungsgebiet), befindet sich nahe der Grenze zu Tschechien.

Museumsdorf Bayerischer Wald

Das Museumsdorf zeigt die historische Bauweise des Bayerischen Waldes aus der Zeit von 1580 bis 1850 und ist eines der größten Freilichtmuseen Europas. Das Museum auf einer Fläche von 20 ha am Dreiburgensee, ist in die Liste "National wertvolles Kulturgut" eingetragen.

Saldenburger See

Badesee mit 5.000 m² Wasserfläche und einer Seilbahn zur Insel, Steganlage mit Plattform und einem Piratenspielschiff. Verbringen Sie unbeschwerte Stunden am Badesee in Saldenburg im Ilztal und Dreiburgenland, idyllisch gelegen inmitten von duftenden Wäldern und Wiesen.

Ritterveste Saldenburg

Umgeben von natürlicher Waldlandschaft thront die Burg zu Saldenburg im Ilztal und Dreiburgenland, ca. 30 km nördlich der Dreiflüssestadt Passau.

Ilz - Die schwarze Perle

Die Ilz ist mit einer Länge von 68 km ein linker Nebenfluss der Donau im Bayerischen Wald und wird wegen ihrer schwärzlichen Farbe oft auch "Die Schwarze Perle" genannt.