Buchen

Biergeschichten aus dem Bayerwald

Auf den Spuren der regionalen Bierspezialitäten auf historischen Bierrouten und Kellerführungen.

Rundwanderung ab Elisabethzell über Haibach
Rundwanderung ab Elisabethzell über Haibach - © Tourismusverband Ostbayern e.V., Fotograf: Uwe Stanke

Historische Bierroute: Eschpernzeller Bierweg

Das Bier zum Wirt zu bringen, war im Bayerischen Wald früher eine mühsame Angelegenheit. Bis vor knapp 100 Jahren holperten mancherorts noch schwere Brauwagen, mit Fässern beladen und von starken Rössern gezogen, auf unbefestigten Wegen dem Ausschank entgegen. Und heute? Im Bergdorf Elisabethszell bei Sankt Englmar kannst du auf einer dieser historischen Bierrouten gemütlich wandern und natürlich die eine oder andere regionale Bierspezialität kosten. Der sechs Kilometer lange Eschpernzeller Bierweg führt als Rundweg durch wunderschöne Natur. Lass deine Wanderung in einem der urigen Gasthäuser mit schönem Biergarten ausklingen. Wenn das nicht der perfekte Moment für eine kühle Halbe ist…

Lust auf Bier, aber keine Lust auf Wandern?

Dann besuche die historischen Bier- und Eiskeller in Regen. Der beschauliche Luftkurort war einst der wirtschaftliche Mittelpunkt der Region und ein Ort, an dem das Bier in Strömen floss: 14 Brauereien waren um das Jahr 1850 in Regen angesiedelt, und das bei rund 1.500 Bewohnern! Weil das Bier kühl gelagert werden muss, gruben sich vor rund 300 Jahren die Regener eisige Gewölbekeller. Sage und schreibe 21 Bier- und Eiskeller finden sich dort, kunstvoll gemauert aus dem Regenbühl Gneis - einer Gesteinsart, die es nur in Regen gibt. Lange waren die Keller verschüttet und vergessen. Fünf der Räumlichkeiten wurden inzwischen restauriert und können bei Führungen besichtigt werden. Hör dir Geschichte und Geschichten an, von der Stadt, ihren Kellern und dem Bier. Und genieße am Ende ein kellerfrisches Bier im Weißbierkeller!