a daneem im Waldgeschichtlichen Museum am 6. Mai

Karten-Vorverkauf für Konzert am 6. Mai um 19 Uhr gestartet

Container
„a daneem“ steht für abgehangenen Stubenblues mit hochgelobten Mundarttexten. © Christine Forisch

Am Freitag, 6. Mai, tritt die Band „a daneem“ ab 19 Uhr im Waldgeschichtlichem Museum in St. Oswald auf. Songwriter Dietmar „Dietz“ Forisch und die Multiinstrumentalisten Peter Müller und Pit Holzapfel darf man getrost zu den kreativen und unermüdlichen Urgesteinen der bayerischen Mundartmusikszene zählen. Schon in den 1970er und 80er Jahren – als der „Heimatsound“ noch „Bayernrock“ hieß – waren sie mit ihren Mundartsongs als „Schnabufugl“ unterwegs, später in den 2000ern lieferten sie mit „schee daneem“ vier Alben und an die hundert erfolgreichen Auftritte ab.

Seit 2011 bringen sie nun ihren, mit den Jahren gereiften und abgehangenen Stubenblues mit „a daneem“ auf die bayerischen Kleinkunstbühnen. Mit „Herzöd“ und „Gschichten aus dem Hinterland“ haben „a daneem“ zwei Alben im Gepäck, die beide für den Preis der deutschen Schallplattenkritik nominiert wurden.  

Beim Konzert gelten die aktuellen Corona-Regeln. Anmeldung und Ticket-Vorverkauf übernimmt das Waldgeschichtliche Museum via wgm@npv-bw.bayern.de oder 08552 974889-0. Die Karte kostet 12 Euro, der ermäßigte Preis liegt bei 10 Euro. Das Konzert beginnt um 19 Uhr. 


Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald 

Freyunger Straße 2, 94481 Grafenau