Rekordbeteiligung bei den Junior-Rangern

102 Kinder erleben in den Sommerferien die Nationalparkwildnis

Container
Beim Junior-Ranger Sommerferienprogramm haben so viele Kinder wie nie zuvor mitgemacht. Beinahe wurde die Waldwerkstatt im Hans-Eisenmann-Haus für das Gruppenfoto zu klein. © Nationalpark Bayerischer Wald

Sommerferienprogramm der Junior-Ranger

Beim Sommerferienprogramm der Junior-Ranger haben in diesem Jahr so viele Schüler teilgenommen wie noch nie. Rekordverdächtige 102 Kinder entdeckten die Nationalparkwildnis zusammen mit echten Nationalpark-Rangern. Bei einer Feierstunde im Hans-Eisenmann-Haus erhielten die Teilnehmer ihre Urkunden.

102 Kinder aus der Region erkundeten in den Sommerferien mit Nationalpark-Rangern den größten Waldnationalpark Deutschlands. Aufgeteilt in insgesamt 14 Gruppen unternahmen sie spannende Erkundungstouren ins Schutzgebiet und lernten dabei spielerisch die Nationalparkwildnis kennen.

Bei der Feierstunde im Hans-Eisenmann-Haus bekamen die neuen Junior-Ranger feierlich ihre Zertifikate überreicht. Manche wollen sich auch über das Ferienprogramm hinaus beim Junior-Ranger-Verein engagieren, etwa als Volunteer-Ranger.


Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald 

Freyunger Straße 2, 94481 Grafenau