Wer beim Dengeln schläft, wird beim Mähen wach

Zweiter Naturpark-Sensenkurs im Landkreis Regen

Container

Der zweite Naturpark-Sensenkurs hat dieses Mal in Zwiesel stattgefunden. Dabei konnten die interessierten Teilnehmenden unter Leitung von Sensenlehrer Georg Zellner den theoretischen Hintergrund sowie die praktische Arbeit mit der Sense gemeinsam erlernen.

Rückblick

Zunächst begrüßte Georg Zellner alle Anwesenden im Infozentrum in Zwiesel. Dort erklärte er anfangs den grundlegenden Aufbau verschiedener Sensen, die unterschiedlichen Dengelarten und den ökologischen Wert der Sensenmahd im Vergleich zu heute üblichen Mähweisen. 

Vorm Infozentrum wurde dann gedengelt. Dies ist die wichtigste Arbeit für eine langfristig gute Schneid der Sense. Anhand eines Bleckstückes konnten die Teilnehmer unterschiedliche Dengelstöcke ausprobieren und sich mit der Methodik vertraut machen, bevor eine richtige Sense gedengelt wurde.

Nach einer gemeinsamen Mittagspause bei den Nachbarn des Infozentrums, dem Kulinarischen Schaufenster und selbstgebackenem Kuchen ging es weiter in Richtung Frauenau zur Übungswiese des Bauern Josef Kagerbauer. Um den Teilnehmenden die richtige Einstellung und Ausrichtung aller Einzelteile der Sense zu vermitteln, durften alle ihre eigene Sense zusammenbauen und Trockenübungen vornehmen. Die anschließende Sensenmahd ging mit der richtigen Technik und der individuell eingestellten Sensen allen Teilnehmern gut von der Hand.  Neben der klassischen Sensenmahd einer ebenen Wiese, zeigte Zellner auch noch Spezialtechniken wie das Mähen am Hang oder entlang von Hindernissen wie Steinen oder Bäumen.

Zu guter Letzt betrachtete Zellner noch mitgebrachte Sensen der Teilnehmer. Er schaute auf deren Qualität und Eignung und gab den Teilnehmern mögliche Pflegetipps mit auf den Weg. Auch bei alten Sensenblättern die seit Jahren unbenutzt in Scheunen lehnen oder hängen ist die Qualität teilweise sehr hoch. Sie müssten nur richtig gepflegt werden, dann sind diese Sensen wieder einsatzbereit.

Weitere Termine: 27.08.2022

Der Naturpark Bayerischer Wald bietet gemeinsam mit dem Sensenlehrer Georg Zellner über das Jahr verteilt zwei weitere ganztägige Sensenkurse in den Landkreisen Deggendorf und Freyung-Grafenau an. Der nächste Kurs findet am 27.08.2022 in der Naturoase Reindobl statt. Die Kursgebühr beträgt 110 € pro Person. Festes Schuhwerk und der Witterung angepasste Kleidung ist erforderlich. Der Kurs ist grundsätzlich für interessierte Personen ab 12 Jahren geeignet.

Die Anmeldung für den Kurs im Landkreis Deggendorf ist noch bis Freitag, 26.08.2022 um 12 Uhr beim Naturpark Bayerischer Wald unter der Telefonnummer 09922 802480 unter Angabe der E-Mail Adresse erforderlich. 


Naturpark Bayerischer Wald e.V.

Info-Zentrum 3, 94227 Zwiesel

Tel. +49 9922 802480 
info@naturpark-bayer-wald.de, www.naturpark-bayer-wald.de