Städte & Orte im Deggendorfer Land

Historisches Deggendorf und idyllisch gelegene Dörfer - lernen Sie die Vielfalt im Degggendorfer Land kennen!

Auerbach

Ein Wanderparadies. Der Ort Auerbach (seit 788) gilt als die erste Tochter des Benediktinerklosters Niederaltaich und zählt heute rund 2.150 Einwohner. Die reizvolle Landschaft, die sich in Auerbach aus dem Ohetal in den Bayerischen Wald erhebt, bietet reichliche Wandermöglichkeiten.

Bernried

Unsere Gemeinde Bernried mit ihren 5.100 Einwohnern liegt in einer wunderschönen Mittelgebirgslandschaft. 100 km markierte Wanderwege warten nur darauf von Ihnen erkundet zu werden. Pausieren Sie anschließend an den Aussichtspunkten Hirschenstein oder Regensburgerstein. Große und kleine Rundwanderwege mit einem kurzen Abstecher in den Wildpark Buchet mit ungefähr 400 Tieren bieten sich für einen gemütlichen Ausflug an.

Deggendorf

Deggendorf ist nicht nur eine moderne, lebendige Stadt, sondern auch kultureller, wirtschaftlicher und wissenschaftlicher Mittelpunkt des Vorderen Bayerischen Waldes.

Grafling

Urlaub und Erholung zu jeder Jahreszeit. Wir laden Sie ein zu einem unvergesslichen Erholungsurlaub in das Graflinger Tal, das auch der Vorgarten des Bayerischen Waldes genannt wird. Hier bekommen Sie Einblick in die kleine Welt und in die Arbeit unserer naturverbundenen Menschen.

Grattersdorf

Grattersdorf am Sonnenwald ist der Geburtsort des weltbekannten Büchelsteiner Gerichts (Pichelsteiner). Benannt nach dem Hausberg unserer Gemeinde, dem 827 m hohen Büchelstein. Von ihm aus bietet sich ein herrlicher Blick über den Vorwald.

Lalling

Die Gemeinede Lalling liegt im Landkreis Deggendorf in Niederbayern und zählt zu den Donau-Wald-Regionen des Bayerischen Waldes.

Metten

Metten - einfach sehenswert! Ein historischer Klosterort zwischen Deggendorf und der Autobahnausfahrt A3. Zu den Schönheiten in Metten gehören auch die Kulturgüter im Benediktinerstift Metten, die weit über unsere Landesgrenzen hinaus berühmt sind.

Niederalteich

Niederalteich - historischer Ort. Das Ortsbild wird von den beiden mächtigen Türmen und dem Langhaus der Basilika beherrscht. Hier haben Mönche von der Bodensee-Insel Reichenau 731 - 774 eine klösterliche Siedlung errichtet. Das Kloster Niederalteich leistete fruchtbare Rodungsarbeiten im Bayer- und Böhmerwald und war einer der reichsten Abteien in Altbayern.

Offenberg

Eingebettet zwischen den Vorbergen des Bayerischen Waldes und der Donau liegt die Gemeinde Offenberg. Wandern, Sport und Entspannung, nicht zuletzt historische Sehenswürdigkeiten und reizvolle Einkaufsstätten in der unmittelbaren Umgebung bieten Abwechslung für Ihren Urlaub. Unsere traditionellen und preisgünstigen Dorfgasthöfe sorgen für einen angenehmen Aufenthalt.

Schaufling

Schaufling liegt auf den ersten Bayerwaldbergen und bietet im Wander und Wintersportareal Rusel-Oberbreitenau ein riesiges Angebot rund um Natur und Sport.

Schöllnach

Am Fuße des Brotjacklriegel (1016 m), im Naturpark Bayerischer Wald, liegt der staatlich anerkannte Erholungsort Schöllnach (367-875 m).

Winzer

Winzer wurde erstmals 1005 in einer Urkunde des Klosters Niederalteich erwähnt. Der Name kommt vom lateinischen Vinitor (=Weinpflanzer).