Buchen

Der Pranger von Untergriesbach

Der Pranger, ein gut erhaltenes und selten gewordenes Rechtsaltertum mit einer imposanten Höhe von ca. 6 m, ist in das zentrale denkmalgeschützte Marktplatz-Ensemble in Untergriesbach (Kirche, Pranger und Nepomuk-Brunnen) integriert.

Beschreibung

Die Jahreszahlen 1590 und 1847 an der unteren Säule, deuten die Eckdaten seiner Geschichte an.

1590: Errichtung des Säulenprangers

  • Im Juni beschloss der Hofrat des Passauer Fürstbischofs Urban von Trenbach (1561-1598) im Zuge einer Prangerreform für das Hochstift, die Beseitigung der Brecheln (Lattenkäfige) in Kreuzesform u. a. vor den Kirchen und ließ durch den Pfleger in der "Zell und Griespach" einen Säulenpranger auf dem unteren Marktplatz oder bereits am heutigen Standort errichten.

bis 1847: Der Pranger

  • diente zur Abschreckung dem öffentlichen Strafvollzug!
  • Am Pranger wurden Amputationen von Körperteilen, Auspeitschungen und Blendungen vorgenommen.
  • Auf die Plattform des Prangers gestellt und festgekettet wurden nicht selten, zum Tod Verurteilte vor ihrer Hinrichtung, Übeltäter vor der Landesverweisung, Verleumder, Meineidige, Ehebrecher, Diebe und Betrüger.
  • Die Delinquenten wurden zwischen einer halben Stunde und drei Markttagen dem Spott der Bevölkerung preisgegeben.
    Das Stehen am Pranger machte ehrlos!

Bauweise des Prangers

  • Er besteht aus drei aufeinander gesetzten Granit-Säulen mit jeweils quadratischer Basis:
  • Unten: Ein wuchtiger, gefasster Pfeiler trägt die achteckige Platte, auf der die Verurteilten stehen mussten, und den übrigen Pranger.
  • Mitte: An den schlankeren, achteckigen, säulenartigen 2. Pfeiler mit Ornamentknauf und drei Vertiefungen zur Kettenverankerung, wurden die Straftäter in Hals- und Handeisen gekettet.
  • Oben: Den Abschluss bildet eine zierliche Säule, bekrönt von einer Steinkugel sowie einer Eisenblechwetterfahne mit mehreren Durchschüssen.

Markt Untergriesbach, mit freundlicher Unterstützung des Bayerischen Wald-Vereins (Sektion Untergriesbach).
Text: Heinrich Köberl

Karte & Anreise

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.