Buchen

Waldgeschichtliches Museum St. Oswald

Nach einer Umbaupause, wurde das Waldgeschichtliche Museum St. Oswald im Nationalpark Bayerischer Wald, 2010 mit einer neuen Ausstellung wieder eröffnet.

Die Installation Waldgesellschaften im Waldgeschichtlichen Museum St. Oswald
Die Installation Waldgesellschaften im Waldgeschichtlichen Museum St. Oswald

Beschreibung

Ausstellung im Erdgeschoß

  • Auf dieser Etage wird die Naturgeschichte der Region Bayerischer- und Böhmerwald erzählt: die Entstehung der Gesteine und der Landschaft, die durch den Einfluss von Erosion und Gletscher geformt wurde.
  • Die Installation Waldgesellschaften zeugt davon, daß Wald ist nicht gleich Wald ist.
  • Durch Filme und tausende Bilder, gibt die Installation Walddynamik Einblicke in die Vielfalt, Dynamik und Flexibilität der Natur.
  • Am Ende der Ausstellung blickt eine Eibe zurück auf ihr 1.000-jähriges Leben und damit auf 1.000 Jahre Geschichte des Bayerischen- und Böhmerwaldes.
  • Das Foyer bietet eine digitale Regionalinfo zu den Highlights. Der medientechnisch voll ausgestatte Filmsaal, bietet die Möglichkeit, jede Form von Veranstaltung durchzuführen (Theater, Filmvorführungen und wissenschaftliche Vorträge usw.).

Waldnutzung im Untergeschoß

Hier wird die Vergangenheit, die Gegenwart und die Zukunft der Nutzung des Waldes und der Region diskutiert.

Kulturgeschichte im Obergeschoss,

präsentiert das Waldgeschichtliche Museum St. Oswald auf 3 Stockwerken mit insgesamt 1.000 m² umfassend die Geschichte der Landschaft, die Waldnutzung und das Leben im Bayerischen Wald bzw. im Böhmerwald.

Das Museum ist barrierefrei - auch der Eintritt ist FREI!

Alle Installationen sind dreisprachig: deutsch, englisch und tschechisch.

Karte & Anreise

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.