Buchen

Waldschmidt-Ausstellung in Eschlkam

Ausstellung über Leben und Werk des Autors Maximilian Schmidt, auch Waldschmidt genannt, eingerichtet vom Waldschmidt-Verein Eschlkam im Gasthof Zur Post.

Beschreibung

Maximilian Schmidt

  • Geboren am 25. Februar 1832 in Eschlkam
  • Zählte zu den meistgelesenen und meistgespielten Autoren seiner Zeit.
  • Am 8. Dezember 1919 verstarb er in München.

Mehr als 150 literarische Werke hat Maximilian Schmidt hinterlassen.

  • 60 größere Volkserzählungen, 40 Humoresken und Skizzen, 40 dramatische Arbeiten und zahlreiche Gedichte. Eine Vielzahl seiner Dichtungen und Kulturbilder spielt im Bayerischen Wald.
  • Waldschmidt wirkte auch in der Vorstandschaft des deutschen Schriftstellerverbandes.
  • Zahlreiche Gedenkstätten, z. B. auf dem Großen Riedelstein (1.132 m) am Kaitersberg-Bergkamm, erinnern an den 1919 verstorbenen Volksschriftsteller.
  • Waldschmidt-Preis: Alljährlich im Oktober, wird in Erinnerung an den Dichter dieser Preis verliehen.

Waldschmidt-Denkmäler

  • Waldschmidthaus auf dem Großen Rachel (1.453 m)
  • Waldschmidt-Denkmal mit Gedenktafel auf dem Großen Riedelstein am Kaitersberg-Bergkamm
  • Waldschmidt-Denkmal in Furth im Wald
  • Grabstein am "Alten Südlichen Friedhof" in München

Öffnungszeiten der Ausstellung:

Sonntags von 14:00 - 17:00 Uhr und nach Vereinbarung!

Karte & Anreise

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.