Buchen

Nationalparkzentrum Lusen bei Neuschönau

Infozentren und Besuchereinrichtungen (Rachel-Lusen-Gebiet)

In diesen Einrichtungen erfährt Ihre ganze Familie alles über Tiere im Gehege und in freier Natur, Pflanzen und über die verschiedenen Gesteinsformen im Bayerischen Wald - interessant und erlebnisreich!

Rachel-Lusen-Gebiet (Altpark)

Im Nationalparkzentrum Lusen bei Neuschönau können Sie folgendes entdecken:

Hans-Eisenmann-Haus

Im Hans-Eisenmann-Haus im Nationalparkzentrum erzählt die Ausstellung 'Wege in die Natur' die Geschichte des Nationalparks Bayerischer Wald: 'Eine Geschichte von Wald und Menschen'. Mit modernen Infomedien, Ruhebereich mit Sitzmöglichkeiten, Nationalpark- Laden, 'Café Eisenmann' mit Außenterrassen, Bibliothek und  umfangreichem Angebot für Groß und Klein.

Tier-Freigelände

Im Tier-Freigelände im Nationalparkzentrum entdecken Sie auf rund 250 ha ca. 45 heimische Tierarten in ihrem natürlichen Lebensraum, z.B. Wolf, Braunbär, Luchs, Hirsch, Elch, Wildkatze uvm. Rundkurse verschiedener Dauer und Länge sind vor Ort ausgewiesen.

Baumwipfelpfad Neuschönau

Besuchen Sie den längsten Baumwipfelpfad der Welt! Auf dem 1,3 km langen Lehrpfad mit vielen spannenden Elementen gelangen Sie zum 44 m hohen 'Baumei', von wo aus Sie herrliche Ausblicke über den Nationalpark und z.T. bis zu den Alpen genießen können.

Pflanzen- und Gesteinsfreigelände

Erfahren Sie auf einem Spaziergang durch das 4 ha große Areal des Pflanzen- und Gesteinsfreigeländes im Nationalparkzentrum Interessantes über Geologie und Botanik im Nationalpark, sozusagen von Angesicht zu Angesicht mit der Natur.

Waldgeschichtliches Museum St. Oswald

Im Waldgeschichtlichem Museum erfahren Sie, wie Wald entsteht und welche Wechselwirkungen es zwischen Wald und Mensch gibt. Außerdem besticht diese modern gestaltete Besuchereinrichtung mit Highlights wie 'Magmakammer', 'Moofahrstuhl' und dem begehbaren Baum, sowie wechselnden Zusatzausstellungen.

Waldspielgelände mit Naturerlebnispfad in Spiegelau

Das Waldspielgelände mit Naturerlebnispfad in Spiegelau mit 50 h Fläche ist aufgeteilt auf verschiedene Areale inmitten unberührter Waldlandschaft. Verschiedenste Spielgeräte, ein Erlebnispfad für alle Sinne und eine gemütliche Einkehr garantieren Spaß für Jedermann.

Jugendwaldheim Wessely Haus in Hohenau

Das Jugendwaldheim Wessely Haus in Hohenau: Dieses Umweltbildungszentrum am Rande des Nationalparks bietet Schulklassen und Gruppen eine Begegnung mit der Natur direkt vor der Haustür und individuelle Betreuungsprogramme.

Jugendzeltplatz Forstwald bei Neuschönau

Am Rande des Nationalparks gelegen, biete der Jugendzeltplatz Forstwald bei Neuschönau jede Menge Raum, Natur und spannende Programmangebote.

Nationalpark-Informationsstellen:

  • Informationsstelle Bayerisch Eisenstein im Grenzbahnhof
    Erhalten Sie Informationen über die Nationalparke Bayerischer Wald und Sumava, sowie den Naturpark Bayerischer Wald und das Schutzgebiet Sumava und erfahren Sie darüber hinaus spannende Geschichten rund um den Grenzbahnhof.
  • Informationsstelle Frauenau im Glasmuseum
    Schachten und Filze - Waldweiden und Hochmoore - sind die Themen dieser Infostelle. Die Lage lädt zu einem Rundgang durch die faszinierenden Ausstellungsräume des Glasmuseums ein.
  • Informationsstelle Zwiesel im Naturpark-Informationshaus
    Was ist eigentlich der Unterschied zwischen einem National- und einem Naturpark? Das erfahren Sie in der Naturpark-Infostelle in Zwiesel. Das komplett solarbeheizte Haus stellt außerdem seine Energieversorgung vor.
  • Informationsstelle Spiegelau in der ehemaligen Sägewerksschule
    Die legendäre Waldeisenbahn, eine Käferausstellung und Interessantes zur Ortsgeschichte treffen Sie in Spiegelau an. Ebenfalls in der ehemaligen Sägewerksschule hat die örtliche Tourist-Info ihren Sitz.
  • Informationsstelle St. Oswald - Waldgeschichtliches Museum (sh. Nationalparkzentrum Lusen)
  • Informationsstelle Mauth im ehemaligen Forstamtsgebäude
    Über die beschwerliche Arbeit der Trift, die Geschichte und die Bedeutung für die Bewohner informiert diese Infostelle. Sie teilt sich das ehemalige Forstamtsgebäude mit der Tourist-Info, wo Sie weitere Informationen zum Gebiet erhalten.

Benutzungs-Richtlinien: Welche Wege im Nationalpark von E-Bikes und Segways genutzt werden dürfen

Weitere Informationen:  www.nationalpark-bayerischer-wald.de

Nationalpark-Informationsstellen

Die Nationalpark-Informationsstellen im Überblick

Details

Benutzung von E-Bikes und Segways im Nationalpark

Das Angebot von Touren mit E-Bikes (Pedelecs) und Segways nimmt sprunghaft zu, genauso wie die Anfragen, welche Wege im Nationalpark mit welchen fahrbaren Untersätzen genutzt werden dürfen.

Details