Buchen

Baierweg

Bayerisch-böhmische Geschichte erleben. Der Baierweg gehört zu den zahlreichen alten Erschließungs- und Handelswegen, die von der Donau über den Gebirgskamm des Bayerischen und des Böhmerwaldes eine Verbindung zwischen Bayern und Böhmen (Tschechien) herstellen.

Der Fernwanderweg 'Baierweg' (Länge: ca. 155 km), führt in 7 Tages-Etappen von Straubing bzw. Mariaposching über Taus (Doma-lice/CZ) in die Drachenstichstadt Furth im Wald.

Straubing - Neukirchen/Haggn
Strecke: 23 km, Gehzeit: ca. 5:45 Std.
Route: Straubing (Bahnhof) - Reiberstorf - Oberalteich - Bogen - Bärndorf - Hofdorf - Windberg - Steinburg.

Neukirchen/Haggn - Kollnburg
Strecke: 17,5 km, Gehzeit: ca. 6:00 Std.
Route: Neukirchen - Buchamühl - Obermühlbach - Meinstorf (Kapelle) - St. Englmar - Kollnburg

Kollnburg - Bad Kötzting
Strecke: 20,5 km, Gehzeit: ca. 5:25 Std.
Route: Kollnburg - St. Antonius Kapelle - Viechtach (Stadtplatz) - Pirka - Höllensteinsee - Sackenried (Wallfahrtskirche) - Ludwigsturm -  Bad Kötzting.

Bad Kötzting - Neukirchen b.Hl.Blut
Strecke: 26,2 km, Gehzeit: ca. 8:30 Std.
Route: Bad Kötzting - Ried (1000-jährige Wolframslinde) - Haidstein - Liebenstein - Rimbach - Hohenbogen-Burgstall (BR-Sender) - Hohenbogen-Diensthütte - Hohenbogen-Bergstation (Ahornriegel) - Neukirchen b.Hl.Blut.

Neukirchen b.Hl.Blut - Kdyne CZ (Neugedein)
Strecke: 26,5 km, Gehzeit: ca. 8:30 Std.
Route: Böhmische Grenze - Predni Fleky (Hofberg) - Grenzübergang-Hajek.

Kdyne - Domazlice CZ (Taus)
Strecke: 22 km, Gehzeit: ca. 6:25 Std.
Route: Dorf Branisov - Korab (773 m ü.NN) - Aussichtsgipfel - Burgruinen - Riesenberg - nach Domazlice (Hauptstadt des Chodenlandes).

Domazlice - Furth im Wald
Strecke: 20,4 km, Gehzeit: ca. 5:45 Std.
Route: Domazlice - Wallfahrtskirche auf dem Vesela hora (Lustiger Berg) - Seen Babylons - Ceska Kubice - Grenzübergang (Ovci vrch/Hochstraße) - Drachenstich-Stadt Furth im Wald.

Wissenswertes über den Baierweg: Die zeitliche Einordnung und der Verlauf des Baierwegs hängen eng mit der Geschichte der Grafen von Bogen zusammen. Die blaue Raute des Bogener Geschlechts, aus der auch das blauweiße Rautenmuster des bayerischen Wappens hervorging, leitet heute den Wanderer auf dem Baierweg durch den Bayerischen Wald und den Böhmerwald.