Buchen

Baierweg

Bayerisch-böhmische Geschichte erleben. Der Baierweg gehört zu den zahlreichen alten Erschließungs- und Handelswegen, die von der Donau über den Gebirgskamm des Bayerischen und des Böhmerwaldes eine Verbindung zwischen Bayern und Böhmen (Tschechien) herstellen.

Der Baierweg führt auf einer Länge von 158 km in 7 Tages-Etappen von Straubing bzw. Mariaposching über Taus (Domažlice/CZ) in die Drachenstichstadt Furth im Wald.

Straubing - Neukirchen/Haggn
Strecke: 25,6 km, Gehzeit: ca. 6 Std.
Route: Straubing (Bahnhof) - Reiberstorf - Oberalteich - Bogen - Bärndorf - Hofdorf - Windberg - Steinburg.
Highlights: Donauebene, Kloster Windberg, Stadt Straubing, Bogenberg mit Museum, Klosterorte Oberalteich und Windberg

Neukirchen/Haggn - Kollnburg
Strecke: 18 km, Gehzeit: ca. 5 Std.
Route: Neukirchen - Buchamühl - Obermühlbach - Meinstorf (Kapelle) - Sankt Englmar - Kollnburg
Highlights: Perlbachtal, Kapelle Meinstorf, Aussichtspunkte

Kollnburg - Bad Kötzting
Strecke: 20 km, Gehzeit: ca. 5 Std.
Route: Kollnburg - Viechtach (Stadtplatz) - Pirka - Sackenried - Ludwigsturm -  Bad Kötzting.
Highlights: St. Antonius Kapelle, Höllensteinsee, Wallfahrtskirche Sackenried, Kneippheilbad Bad Kötzting

Bad Kötzting - Neukirchen b.Hl.Blut
Strecke: 27 km, Gehzeit: ca. 8,5 Std.
Route: Bad Kötzting - Ried - Haidstein - Liebenstein - Rimbach - Neukirchen b.Hl.Blut.
Highlights: 1000-jährige Wolframslinde (Ried), Ruine Lichtenegg, Berg Hohenbogen, Wallfahrtskirche Neukirchen b. Hl. Blut

Neukirchen b.Hl.Blut - Kdyně CZ (Neugedein)
Strecke: 24 km, Gehzeit: ca. 6 Std.
Route: Wallfahrskirche - Eschlkam – Grenzübergang Všeruby/Neumark – Kirche Tanaperk – Kdynĕ.

Kdyně - Domažlice CZ (Taus)
Strecke: 22 km, Gehzeit: ca. 6,5 Std.
Route: Dorf Branišov - Korab (773 m ü.NN) - Kout n.S. - Domažlice
Highligths: Branišov, Aussichtspunkte, Burgruinen Herstejn/Ryzmperk 

Domažlice - Furth im Wald
Strecke: 21 km, Gehzeit: ca. 5,8 Std.
Route: Domažlice - Česká Kubice - Grenzübergang (Ovčí vrch/Hochstraße) - Furth im Wald.
Highlights: Kulturlandschaft des Chodenlandes, Wallfahrtskirche auf dem Veselá hora (Lustiger Berg), Seen Babylons, Drachenstich-Stadt Furth im Wald

Wissenswertes über den Baierweg: Die zeitliche Einordnung und der Verlauf des Baierwegs hängen eng mit der Geschichte der Grafen von Bogen zusammen. Die blaue Raute des Bogener Geschlechts, aus der auch das blauweiße Rautenmuster des bayerischen Wappens hervorging, leitet heute den Wanderer auf dem Baierweg durch den Bayerischen Wald und den Böhmerwald.

Der Baierweg ist außerdem Teil des Geoldsteig-Wegenetztes als Verbindungsweg zur tschechischen Trasse und zusätzlich mit dem "blauen S" markiert.

Hier geht's zum Baierweg im Tourenplaner