Tipp: Von München nach Prag unter drei Stunden 

Auf dieser Motorradtour kommen wir an den gleichnamigen Dörfern Prag und München bei Hutthurm im Passauer Land vorbei, die nur wenige Minuten auseinanderliegen.

Container
Museumsdorf Bayerischer Wald am Dreiburgensee bei Tittling im Passauer Land

Tour-Beschreibung

  • Von Passau über die 'B 12' erreichen wir zunächst Prag, dann München (Orte bei Hutthurm) und dann geht es weiter ins Ilztal hinunter.
  • Nach abwechslungsreicher Fahrt über Perlesreut und Ringelai (in der Nähe sind die beeindruckende Wildbachklamm Buchberger Leite und das Keltendorf Gabreta sehenswert), erreichen wir Schönberg (Florenz des Bayerischen Waldes). In der Gegend gibt es viele Glashütten, in denen man beim Glasmachen zusehen kann.
  • Bei Spiegelau biegen wir nach Osten auf die 'Nationalparkstraße' ab. Mitten im Wald geht es zum kleinen Künstlerdorf Waldhäuser. Zurück nach Spiegelau und weiter nach Klingenbrunn (Klingenbrunn-Bahnhof gilt als der kälteste Ort Deutschlands).
  • Die Straße nach Regen ist kurvig, abwechslungsreich und anspruchsvoll, wie für Motorradfahrer geschaffen. Von Regen geht es über Nebenstraßen zurück nach Süden Richtung Innernzell. Über eine kleine Pass-Straße geht es hoch zum Brotjacklriegel.
  • Wer will, kann bei Zenting noch einen Abstecher nach Solla machen - hier findet jeden Winter das legendäre Motorradhighlight Elefantentreffen statt.
  • Auf Nebenstraßen geht es weiter nach Süden ins Dreiburgenland, benannt nach den drei Burgen Fürstenstein, Englburg und Saldenburg.
  • Nach einem Abstecher ins Museumsdorf Bayerischer Wald in Tittling biegen wir auf die 'B85' ein, die uns wieder nach Passau zurück führt.

Tour-Steckbrief

  • Länge: ca. 210 km / Höhenmeter: ca. 6.600 m
  • Max. Steigung/Gefälle: ca. 14 %
  • Tiefster Punkt: ca. 300 m (Passau) / Höchster Punkt: ca. 1.010 m (Waldhäuser)
  • Schwierigkeitsgrad: mittel
  • Charakter: Etwas anspruchsvollere Tour mit interessanten Straßen