Buchen

Bergmassiv Gibacht

Das Bergmassiv Gibacht stellt die Verbindung zwischen dem Bayerischen Wald auf der einen und dem Oberpfälzer Wald auf der anderen Seite her.

Beschreibung

Gipfel am länglichen Bergrücken Gibacht: Kreuzfelsen, Tannenriegel, Reißeck, Čerchov

  • Kreuzfelsen (936 m): Die höchste Erhebung auf deutscher Seite mit Gipfelkreuz und herrlichem Blick nach Osten über das böhmische Land.
  • Tannenriegel (910 m): Auf diesem Gipfel befindet sich seit dem Jahr 2007 der Leuchtturm der Menschlichkeit.
  • Reißeck (902 m): Hier wurde im Jahre 2005 das erste Gläserne Gipfelkreuz nach einer Idee von Ralph Wenzel errichtet.
  • Čerchov (deutsch: Schwarzkopf, 1.046 m): Gipfel auf tschechischer Seite.

Woher stammt der Name Gibacht?

Der Name hat sich im Volksmund wahrscheinlich aus der Lage an der deutsch-böhmischen Grenze herausgebildet, die sich quer über das gesamte Gebiet hinzieht. Zahlreiche alte Schmugglersteige zeugen von einem regen Verkehr über diese alte Grenzlinie, wobei hier die Grenzgänger immer mit den Wachen auf beiden Seiten zu rechnen hatten.

Glastradition

Der Tradition des Gebietes folgend, da hier nachweislich seit 1501 Glas hergestellt wurde, hat im Jahr 2003 der Glasmanufakteur Ralph Wenzel den Berghof Gibacht auf 850 m Höhe als Pächter übernommen.

Wandererlebnis und Wintersport

Heute erschließt sich das Massiv im Sommer als ideales Wandergelände.

Wander-TIPP: Wanderung rund um den Gibacht - an der böhmischen Grenze

Im Winter bietet das Loipenzentrum mit über 60 km gespurten Loipen hervorragende Bedingungen.

Karte & Anreise

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.