Buchen

Wallfahrtskirche auf dem Bogenberg

Der Bogenberg als Wallfahrtsort. Die Marienwallfahrt zur heutigen Pfarr- und Wallfahrtskirche "Hl. Kreuz und Mariä Himmelfahrt" auf dem Bogenberg entstand im 15. Jahrhundert.

Blick über die Donau zur Wallfahrtskirche auf dem Bogenberg
Blick über die Donau zur Wallfahrtskirche auf dem Bogenberg

Beschreibung

Geschichte der Wallfahrtskirche auf dem Bogenberg

  • 12. und 13. Jahrhundert: Aus einer Orts- und Eigenkirche der Grafen von Bogen entstanden, entwickelte sich neben der Pfarrei Bogen (berg) auch eine Wallfahrt zur heiligen Maria.
  • 1463: Der heutige Kirchenbau wurde vollendet, seine Inneneinrichtung wiederholt verändert.
  • bis 1803: Pfarrei, Wallfahrt und ein Priorat wurden von den Benediktinern des Klosters Oberalteich betreut.
  • Jährlich an Pfingsten, findet die Pfingstkerzenwallfahrt auf den Bogenberg statt.

Der Bogenberg als Naturerlebnis

  • Der Bogenberg ist mit seiner Tier- und Pflanzenwelt nicht nur eine naturkundliche Besonderheit.
  • Als heiliger Berg Niederbayerns, besitzt er auch eine äußerst wichtige kultur- und kirchengeschichtliche Bedeutung!
  • Verschiedene Übersichts- und Informationstafeln führen den Besucher zu den Themen Natur, Kultur und Geschichte rund um den Bogenberg - Entdecken Sie dieses Naturerlebnis!

Führungen:

  • Dauer ca. 30 Minuten / Kosten: Freiwillige Spende für die Kirche
  • Infos: Pfarramt Bogenberg (siehe Adress-Daten)

Kreismuseum Bogenberg

Die Geschichte des Bogenberges wird im Kreismuseum Bogenberg (ehemaliger Pfarrstadel) gegenüber der Wallfahrtskirche präsentiert.

Karte & Anreise

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.