Buchen

Schluchten & Wasserfälle

Wildromantisch und absolut faszinierend: Erkunden und entdecken Sie unsere Schluchtenlandschaften wie beispielsweise die Rißlochwasserfälle, die Steinklamm, das Naturschutzgebiet Donauleiten, die Saußbachklamm und vieles mehr. Der Bayerische Wald hat auch hier eine Menge zu bieten!

9 Attraktionen

Naturerlebnis "Rißlochwasserfälle"

Drei Wanderungen (ca. 2 - 3 Stunden) zu den Rißlochfällen, diese sind eine ganz besondere Sehenswürdigkeit im Bayerischen Wald und liegen etwa 2 km nordöstlich von Bodenmais.

Naturjuwel Wildromantische Steinklamm

In einer der schönsten Wanderregionen des Bayerischen Waldes mit dem einmaligen Nationalpark Bayerischer Wald, hat die Urlaubsgemeinde Spiegelau den Zugang zur wildromantischen Steinklamm geschaffen.

Naturschutzgebiet Donauleiten

Von Passau bis Jochenstein: Die Donauleiten sind Naturschutzgebiet u. a. aufgrund ihrer einmaligen Pflanzen- und Tierwelt sowie der herausragenden Schönheit und Einzigartigkeit des Donautales.

Naturschutzgebiet Mitternacher Ohe

Von Großmisselberg oder Kleinarmschlag aus wandert man über weite Wiesengründe hinab in das 123 ha große Naturschutzgebiet der Mitternacher Ohe bei Schönberg.

Naturschutzgebiet Saußbachklamm

Die Saußbachklamm (Saußbachleite) südlich von Waldkirchen gelegen, ist als Naturschönheit ersten Ranges weithin bekannt. Einen Kilometer lang zieht sie sich durch eine tief eingeschnittene Schlucht.

Urwaldgebiet Höllbachgspreng

Bei Scheuereck in der Nationalparkgemeinde Lindberg, befindet sich in den Steilhängen oberhalb der Höllbachschwelle (Kleiner Stausee) der Ursprung (Gespreng) des Höllbaches.

Wildbachklamm Buchberger Leite

Wunderschöne ca. 8 km lange Erlebniswanderung entlang von Wildbächen und durch eine beeindruckende Schluchtlandschaft, auch für Kinder eine spannende und abwechslungsreiche Wanderung.

Wildwasserparadies Dießensteiner Leite

Das Ilztal ist ein wahres Paradies für Kajak- und Paddelbootfahrer für jeden Anspruch.

Wildwassertal Bärnloch

Das Bärnloch im Wegscheider Land ist eine Flurbezeichnung und hat seinen Namen nicht von Bären erhalten, die in Löchern hausen.